Cookie Consent by TermsFeed
      event-news
      mebucom
                
Familiäre Stimmung
News: Events

Familiäre Stimmung

Am 24. Januar lädt Studio Hamburg Media Consult International (MCI) GmbH zum vierten Mal zum TV- und Medienbranchen-Treff Hamburg Open ein. Über 60 Unternehmen präsentieren hier in den Studios A2 und A3 ihre Produkte und Lösungen. Ergänzt wird die Veranstaltung durch interessante Workshops, Referate und viel Social Networking.

Den Startschuss in die Broadcast-Messe-Saison gibt auch 2013 wieder die Studio Hamburg Media Consult International (MCI) GmbH. Zum vierten Mal veranstaltet sie 24. Januar 2013 die Hamburg Open auf dem Gelände von Studio Hamburg. Auf insgesamt 1.800m² Fläche in den Studios A2 und A3 präsentieren dort über 60 namhafte Hersteller innovative Broadcast- und Medientechnik-Produkte und –Lösungen. Geöffnet ist 10.00 bis 18.00 Uhr. Danach gibt es in der AVC Lounge wieder ein lockeres Get-together für Besucher und Aussteller, diesmal auch mit Abendessen. Die „familiäre Stimmung“ bei den Hamburg Open wird allgemein sehr geschätzt. Insbesondere die letzte Veranstaltung kam nicht zuletzt auch deshalb bei Besuchern und Ausstellern sehr gut an. „Die positive Resonanz ist für uns Ansporn, die Veranstaltung fortzuführen und noch attraktiver zu gestalten“, erklärt Tim Grevenitz, Leiter Systemvertrieb und Marketing bei MCI.

Auf der Hamburg Open 2013 kann sein Unternehmen zahlreiche neue Aussteller begrüßen. Dazu zählen unter anderem BroaMan, Cinergy, Exterity, Milestone, Mobile Viewpoint und die Kamerahersteller Hitachi und Ikegami (war schon vor zwei Jahren mal dabei). Dafür ist Panasonic in diesem Jahr nicht vertreten, Sony jedoch wie gewohnt. Besonders stolz ist man bei MCI darauf, dass auch Red nach Hamburg kommt. „Insgesamt können wir in diesem Jahr im Kamera-Segment ein deutlich umfangreicheres Produktangebot zeigen als zur letzten Hamburg Open. Gerade Kameraleute dürfte das natürlich interessieren“, meint Marketingfrau Nina Drescher von MCI.

Der holländische Mobile Viewpoint präsentiert in Hamburg seine 3G/4G-Bonding Lösung WMT (Wireless Multiplex Terminal). Yamaha verspricht die Vorstellung neuester Produkte, die erstmals auf der Tonmeistertagung im November 2012 vorgestellt wurden. Vison2see ist mit seinen Marshall-LCD-Monitoren vertreten, die service-drone.de GmbH aus Berlin kommt mit seiner Oktokopter-Flugdrone, MovieTech mit dem Scooter Dolly, Mosart mit der Newscast-Automation. Besonderer Höhepunkt im Ausstellungsbereich wird dieses Mal eine gemeinsam von Studio Hamburg MCI, Milestone und Link Research realisierte Golf-Applikation sein. Ausgelöst durch den Abschlag des Golfers, halten Kameras mit dem geschlagenen Golfball Schritt und zeichnen exakt seine Flugbahn auf. Die Live aufgezeichneten Bilder werden mit Hilfe eines Link Research Drahtloskamerasystems via Tageslichtproduktion auf einer Holopro-Scheibe von Milestone wiedergegeben. Auch das neue mc²56 Mischpult wird Lawo wird bei den Hamburg Open 2013 zu sehen sein.

Fachvorträge und Workshops

Angekündigt sind wieder einige interessante Fachvorträge. EVS präsentiert zum Beispiel das Thema „Second Screen“ in Verbindung mit seiner C-Cast-Lösung, Harris referiert über „Broadcasting-in-a-box- und All-in-One-Lösungen“ mit Blick auf SELENIO als multifunktionale Processing- und Distribution-Plattform sowie auf die VERSIO-Playout-in-a-box-Lösung mit integrierter Playout-, Storage- und Graphik, BroaMan über „LWL-basierte Echtzeit-Netzwerke am Fallbeispiel SVT - Swedish Television“, AJA über „Recording Workflows bei 4K-Produktionen“ und Syslink über „Hochverfügbare IT im Medienumfeld“.

Ein Workshop mit Tobias Bohlinger (Apple) und André Aulich (Moosystems) befasst sich mit dem Thema „Kollaborative Workflows mit Final Cut Pro X“. Geboten wird hier Einblick in die jüngsten Entwicklungen in Final Cut Pro X und die Integration mit aktuellen Asset Management- und Workflow Automationssystemen wie Cantemo Portal, Axle und Flavoursys Strawberry. Dabei wird ein kompletter file-basierter Workflow von Ingest bis zur Archivierung beleuchtet.

Es werden diesmal auch einige englischsprachige Vorträge geboten, mit denen MCI verstärkt das internationale Publikum ansprechen möchte. Dazu gehören unter anderem Referate von Ross Video („Social Media and Broadcast“) und Orad („Benefits of second screen in live media productions“).

MCI selbst präsentiert Vorträge zu den Themen „Remote Production – AÜ aus dem Sendezentrum“, „IP News Gathering“ und „Filebasierte Archivierung und Restauring von historischem Filmmaterial“. Dazu werden auch wieder Studioführungen angeboten. Weitere Informationen und unverbindliche, kostenlose Anmeldung unter: www.hamburgopen.de
Eckhard Eckstein
(MB 12/12_01/13)

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel