Cookie Consent by TermsFeed
      event-news
      mebucom
                
Hamburg Open 2012 mit starkem Programm
News: Events

Hamburg Open 2012 mit starkem Programm

Am 26. Januar 2012 lädt Studio Hamburg Media Consult International (MCI) GmbH das dritte Mal zum TV- und Medienbranchen-Treff Hamburg Open ein. Geboten werden zahlreiche Produkt-Highlights, Vorträge, Workshops und erstmals auch eine Hamburg Open Aftershow Party.

Die Hamburg Open etablieren sich zunehmend als zentrale Broadcast-Messe im norddeutschen Raum. Nach den beiden erfolgreichen Veranstaltungen 2010 und 2011 präsentieren sich 2012 wieder über 70 namhafte Hersteller für Broadcast- und IT-Equipment in zwei großen Studios von Studio Hamburg. Am 26. Januar (9:00 Uhr bis 18:00 Uhr) werden den Besuchern dort auf insgesamt 1.800 qm Fläche Produkthighlights, Vorträge und Workshops geboten.

Besonderer Höhepunkt wird ein virtuelles Studio sein, welches gemeinsam von Orad, Technocrane und Ultimatte präsentiert wird. Lawo wird das mc²66 MKII Mischpult zeigen, das sich mittlerweile weltweit zu einem Standard in Studios, Ü-Wagen und bei Großevents entwickelt hat. FalvourSys hat angekündigt, die gerade erst auf der IBC prämierte Strawberry Kollaborationssoftware vorzustellen. Broadcast Pix will den neuen Live-HD Videomischer Mica präsentieren und am Stand der MCI können die Besucher das Multi Touch Display der Lang AG (Foto) ausprobieren. MCI verspricht viele weitere Aussteller-Highlights.

In zahlreichen Vorträgen und Workshops werden zudem aktuelle Themen präsentiert und diskutiert. Ein Themen-Schwerpunkt wird dabei auf Automations-Prozessen liegen. Michael Bauer (DVS) wird mit seinem Vortrag „Kosten optimierte Prozesse zur Generierung und Distribution von multiplen Formaten“ näher auf das Thema eingehen und auch MCI-Vertreter werden über ihre aktuellen Erfahrungen mit Regieautomationen berichten. Außerdem können sich die Besucher in weiteren Präsentationen unter anderem über „Professionelle Einsatzmöglichkeiten von mobilen Endgeräten zur Effizienzsteigerung in Produktion und Post“ (storyhotel), „Globale Workflow Lösungen - Content Produktion in der Cloud!“ (Thomas Birner, Quantel) und „Bildwiedergebende interaktive Systeme in Studioapplikationen“ (Thorsten Sondermeier, Lang AG), informieren.

Im Workshop Raum gibt es für Interessierte die Möglichkeit, sich mit Themen wie „Herausforderungen und Auswahlkriterien an der Schnittstelle zwischen Video Asset Management und Speichersystemen“ (André Aulich), „Evolving Workflows mit Final Cut Pro X“ (Tobias Bohlinger, Apple) oder „Gemeinsam Projekte bearbeiten - Moderne Workflows in der Postproduktion“ (Marco Stahl, FlavourSys), zu beschäftigen.

Im Anschluss an die Hamburg Open findet zum ersten Mal die Hamburg Open Aftershow Party statt. Sie wird gemeinsam von MCI und AVC im Studio A2 veranstaltet. (11/11)

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel