Cookie Consent by TermsFeed
      event-news
      mebucom
                
HFF gewinnt erneut bei Studenten-Oscar
News: Events

HFF gewinnt erneut bei Studenten-Oscar

Unter den 15 Gewinnern der 41. Studenten-Oscars befinden sich gleich zwei Filmemacher aus Deutschland, die sich in der Kategorie des besten Auslandsfilms durchgesetzt haben. Für die Münchner HFF ist es bereits der dritte Student Academy Award.

Wie die Branchenzeitschrift Filmecho berichtet, ist einer der Preisträger Peter Baumann, der seinen 15-minütigen Abschlussfilm „Border Patrol“ an der Northern Film School im britischen Leeds realisierte. Die in deutscher Sprache gedrehte schwarze Komödie handelt von zwei bayrischen Polizisten, deren freudige Erwartung auf die Übertragung eines Fußballspiels gegen Österreich durch eine Leiche kräftig gestört wird.



Der 28-jährige Lennart Ruff vertritt mit seinem Pharmathriller „Nocebo“ die Hochschule für Film und Fernsehen in München. Der 38-minütige Film wurde von den HFF-Absolventen Boris Jendreyko und Thomas Klimmer, die bereits mit Michael Drehers „Fair Trade“ im Finale um die Studenten-Oscars standen, sowie den HFF-Studenten Severin Höhne und Tobias M. Huber zusammen mit dem Bayerischen Rundfunk und Arte koproduziert. „Nocebo“ ist bereits der dritte Student Academy Award für die Münchner Hochschule.

Noch steht allerdings nicht fest, ob die Preisträger ihre Auszeichnung in Gold, Silber oder Bronze erhalten, dies wird von der Academy erst während der Preisverleihung am  7. Juni bekanntgegeben. (5/14)

Zurück


Ähnliche Artikel