Cookie Consent by TermsFeed
      event-news
      mebucom
                
Hot-Spot für Audio-Professionals
News: Events

Hot-Spot für Audio-Professionals

Ein positives Fazit zieht die Frankfurter Messe zum Doppel-Event Musikmesse und Prolight + Sound 2019. Von 85.000 Besuchern waren 76 Prozent Fachleute und 45 Prozent kamen aus dem Top-Management. Über die Hälfte der Fachbesucher kam aus dem Ausland, und zwar aus 130 Ländern.

In fünf Tagen haben wir den Kurs von Konsum und Produktion in der Musik- und Entertainment-Wirtschaft aufgezeigt: dynamisch, divers und zunehmend digital. Gemeinsam mit Partnern aus Industrie, Kreativwirtschaft und Musikszene werden wir uns weiterhin den komplexen Herausforderungen der Branchen stellen und für sie mit unserem Messeduo Mehrwerte schaffen”, erklärte Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt.

Mit interessanten Produktpräsentationen und einem vielseitigen Weiterbildungsprogramm bildete die Prolight + Sound die Innovationskraft der Entertainment-Technologie-Industrie ab. Deutlich erkennbar war der Trend zur IP-basierten Übertragungstechnik: Komplexe medientechnische Installationen und Bühnen-Setups werden verstärkt durch zentrale Netzwerke gesteuert, die das „Internet der Dinge“ in der Eventwirtschaft mehr und mehr Realität werden lassen. „Der Trend ‚Connectivity‘ startet jetzt so richtig durch! Das öffnet uns und unserer Branche ganz neue Perspektiven“, meinte Gunnar Eberhardt, Leiter Entertainment & Architekturbeleuchtung bei Osram. „Wir sind 2019 super zufrieden mit der Prolight + Sound. Sie ist weltweit die professionellste Messe der Entertainment-Branche und hat das breiteste Publikum. Mit unseren Produkten decken wir alle Entertainment-Lichtbereiche ab: von Show und Theater über Museen bis zur Fassadenbeleuchtung. Hier in Frankfurt treffen wir für alle Anwendungsfelder die richtigen Ansprechpartner und Kunden, und das aus der gesamten Welt.“ Teil des Messeduos ist darüber hinaus ein umfangreiches Rahmenprogramm, das für Professionals im Audio-Bereich mehr denn je zu bieten hat. Besonders erfolgreich war dabei das „Immersive Technology Forum“. Hier erlebten Besucher Vorträge und Live-Demos zu Technologien rund um Virtual- und Augmented Reality, Immersive Audio, Holographie, 3D-Mapping und weiterer spektakulärer Entertainment-Trends.

Der gesamte Produktbereich „Audio, Sound + Recording“ war diesmal in Halle 8.0 zu finden. Zuvor waren Unternehmen aus diesem Segment in unterschiedlichen Hallen untergebracht. So waren Key-Player unter einem Dach gebündelt. Darüber hinaus stellten viele Marken ihre Neuheiten auf dem Freigelände unter Realbedingungen vor: Die „Live Sound Arenas“ machen den Klang von PA-Anlagen und Line-Array-Systemen von Audiofocus, Aura Audio, Axiom, dbTechnologies, Eastern Acoustic Works, Fohhn Audio, Funktion One, Harmonic Design, KV2 Audio, Loud Professional, RCF, SE Audiotechnik, Unker Sound und weiterer Marken erlebbar. 

 

Erstmals war die neue Halle 12 Bestandteil der Prolight + Sound. Die größte und modernste Halle der Messe Frankfurt kam bei den Ausstellern sehr gut an, wie Sabine Siller, Marketing-Leiterin von cast C. Adolph & RST Distribution bestätigt: „Die Halle 12 gefällt uns sehr gut und schaffte das perfekte Setting für unseren ‚Cast & Friends‘-Bereich. Diese direkte Nachbarschaft zu unseren Partnern bot eine einzigartige Synergie. Das liegt auch daran, dass die Prolight + Sound diejenige Messe ist, auf der die meisten internationalen Brands ausstellen“. 

 

Seit Jahren ist die LED-Technologie ein entscheidender Wachstumstreiber für die Branche – und die positive Entwicklung dieses Marktsegments scheint noch lange nicht ausgereizt. So konnten beispielsweise Anbieter großer Screens und Video-Walls den Schwung der Branche auf der Prolight + Sound nutzen.            

Eckhard Eckstein

MB 2/2019

© PLS 2019

Zurück