Cookie Consent by TermsFeed
      event-news
      mebucom
                
IBC ehrt auch FIMS
News: Events

IBC ehrt auch FIMS

Der Jurypreis der IBC geht in diesem Jahr an die Initiative Framework for Interoperable Media Services (FIMS). Das Projekt ist eine Gemeinschaftsinitiative der Advanced Media Workflow Association (AMWA) und der Europäischen Broadcast Union (EBU) gemeinsam mit Firmen aus der Medientechnologie-Industrie.

Die IBC ehrt diese gemeinsame Anstrengung für einen reibungslosen file-basierten Media-Workflow, durch die in kurzer Zeit bereits erste Ergebnisse erzielt wurden. Es wurden bereits erste Standard-Empfehlungen veröffentlich und bei Bloomberg TV getestet.

Um den Vorteil einer rein file-basierten Produktionsweise vollends ausschöpfen zu können, muss zwangsläufig Rahmenbedingungen erfüllt sein, über den sich Metadaten speichern und austauschen lassen. FIMS basiert auf einer offenen Service orientierten Architektur (SOA) und dient dem Zweck, unterschiedliche Systeme in einen interoperablen Workflow zu vereinen. In Zusammenarbeit mit der EBU, AMWA, und Firmen aus dem Bereich Medientechnologie sollen möglichst schnell Schnittstellen und Standards definiert werden.

Der Jurypreis an die FIMS wird im Rahmen der feierlichen Preisverleihung der IBC, bei dem auch das japanische Fernsehen NHK und das Fraunhofer Institut ausgezeichnet werden, am 9. September im RAI Auditorium um 18.30 Uhr vergeben. (8/12)

Zurück


Ähnliche Artikel