Cookie Consent by TermsFeed
      event-news
      mebucom
                
IBC-Konferenz mit spannendem Programm
News: Events

IBC-Konferenz mit spannendem Programm

Die IBC-Konferenz 2014 (11. bis 15. September) verspricht wieder ein spannendes Programm. Im Mittelpunkt steht das sich ändernden Mediennutzerverhalten im Zusammenspiel mit neuen Geschäftsmodellen für die Medienwirtschaft und innovativen Workflows bei der Inhalte-Produktion und -Distribution.

Angekündigt sind über 300 Redner. Jeder Konferenztag befasst sich mit einem eigenen Schwerpunktthema. Am 11. September beleuchtet man die Konversion von IP- und Broadcast-Technologien, am 12. September die besonderen Herausforderungen und Möglichkeiten, die sich durch den Einsatz neuer Technologien zum Beispiel bei Ultra HD und IPTV ergeben. Am 13. September geht es um den Einfluß neuer Player im Broadcast-Geschäft, um die sich verändernde Rolle von Inhalte-Produzenten, -Aggregatoren und -Distributoren sowie um neue Geschäftsmodelle, die sich zum Beispiel durch Cloud- und Big Data-Lösungen ergeben. Am 14. September stehen die sich verändernden Geschäftsbeziehungen zwischen alle Markt-Playern wie Rundfunksendern und Plattformbetreibern sowie neue Finanzierungsmodelle im Vordergrund und am 15. September, dem letzten Kongresstag, sollen alle Themen der vorhergegangenen Tage noch einmal in einem gemeinsamen Kontext diskutiert werden. Hierbei geht es allgemein um das Zusammenspiel von den sich ändernden Mediennutzerverhalten, neuen Geschäftsmodellen für die Medienwirtschaft und innovativen, effizienteren Workflows und Lösungen zur  Inhalte-Produktion und -Distribution.

Auch die geplante Bündelung von Murdochs Pay-TV-Aktivitäten in Europa unter dem Dach von BkyB wird auf der IBC für Diskussionsstoff sorgen. Welche Relevanz sie für den Umbau der europäischen TV-Landschaft hat wollen unter anderem Balan Nair, Executive Vice President und Chief Technology Officer, Liberty Global, auf dem IBC Leaders’ Summit ansprechen und auf dem IBC Kongress Colin McQuade, CIO von BSkyB sowie David Abraham, CEO Channel 4.

In der Session „Assessing the health of broadcast TV“ am 11. September (9:00 bis 10:30 Uhr) werden einige Top-Experten ihre Visionen zur TV-Zukunft präsentieren. Keynotes sind von David Abraham, CEO von Channel 4, Bruce Tuchman, Präsident von Sundance Global und MGM Channel Global, von Charlie Vogt, CEO von Imagine Communications und Gates Air, angekündigt. Abraham wird sich vor allem mit den Kernfragen der Broadcasting-Industrie beschäftigen: Welche Bedeutung haben klassische Medien in der IP-Ära? Welche Technologien eröffnen neue Chancen, welche stellen die Veranstalter vor Herausforderungen?

Am 11. September startet man in Amsterdam auch wieder den exklusiven Leader´s Summit zu dem 150 wichtige Top-Manager und Visionäre eingeladen werden. In einer eintägigen Top-Llevel-Diskussion sollen alle Themen angesprochen werden, die sich im gesamten Kongressprogramm der IBC befinden. Deloitte will die Diskussion mit aktuellen Untersuchungsergebnissen befeuern. Als Redner stehen hier unter anderem EBU-Generaldirektorin Ingrid Deltenre, FIFA TV-Direktor Niclas Ericson, Verizon-Vizepräsident Erik Huggers, Aspera-CEO und -Gründer Michelle Munson und Endemol-CEO Just Spee auf dem Programm.

Die IBC-Konferenz 2014 bildet in diesem Jahr den Auftakt zur internationalen Veranstaltungsreihe „IBC Content Everywhere“, die neben Amsterdam auch in Dubai und Sao Paulo stattfindet. Experten diskutieren hier über die mit der digitalen Medientechnik verbundenen Marktveränderungen. Das Motto des Kongresses lautet: „Innovation Story of Our Industry“. Das Themenspektrum reicht von Ultra HD Kameras bis zu Audio- und Video-over-IP. Neu sind die Showfloor-Auditorien „IBC Content Everywhere Workflow Solutions“ in Halle 9 und „IBC Content Everywhere – Cloud Solutions“ in Halle 3. Im Cloud Solutions-Auditorium werden Fallbeispiele zum Einsatz von Cloud basierten Technologien unter anderem  von den Firmen Piksel, Dimetis, Civolution, JVC, Avid, Microsoft, Imagine Communications, Adobe und Huawei vorgestellt. Und im Workflow Solutions-Auditorium präsentieren unter anderem Telestream, Microsoft, VSN, Cinegy, Quantel, Atomos und Imagine Communications. Ein Blick auf das Programm lohnt. (8/14)

Zurück


Ähnliche Artikel