Cookie Consent by TermsFeed
      event-news
      mebucom
                
IBC zeichnet Riedel aus
News: Events

IBC zeichnet Riedel aus

Riedel Communications ist auf der IBC 2010 mit dem IBC Innovation Award in der Kategorie "Content Creation" ausgezeichnet worden. Das Unternehmen erhielt den Preis für den innovativen Technologieeinsatz bei der Produktion der Red Bull Air Races Serie, die in Partnerschaft mit West4Media Production, SIVision, Live Motion Concept u.a. realisiert wurde.

Der Preis wurde von Riedels Nils Quak entgegen genommen. Riedel konnte sich bei der Preisverleihung gegen die ebenfalls nominierten Macher der 3D-Sportprogramme von ESPN und gegen Linear Acoustic, verantwortlich für die Audio-Lautheitskontrolle von NBC Olympics bei den Olympischen Winterspielen 2010, durchsetzen.

Riedel war beim Red Bull Air Race für die gesamte drahtlose und drahtgebundene Kommunikation verantwortlich. Dies beinhaltet die vollständige Signaldistribution der HD-Video- und Audio-Signale sowie der drahtlosen und drahtgebundenen Intercom-Systeme. Darüber hinaus zeichnete Riedel für die Onboard-Flugzeug-Kameras und deren Drahtlos-Video-Verbindungen verantwortlich. Erstmals waren in der Saison 2010 spezielle HD-Kameras, die Riedel gemeinsam mit Kameraherstellern entwickelt hat, im Einsatz. Eine davon war im Cockpit installiert und zeigte den Piloten und die andere außerhalb am Heck präsentierte Bilder über das Flugzeug hinweg.
Seit der Saison 2009 basiert die gesamte Infrastruktur des Red Bull Air Race auf Riedels MediorNet. Hierbei handelt es sich um eine glasfaserbasierte Signaltransportlösung, die Routing und Signalbearbeitung in einem integrierten Netzwerk zusammenfasst.

„Das Red Bull Air Race ist eines unserer technologisch anspruchvollsten Projekte. Wir fühlen uns sehr geehrt, von der IBC für diese Arbeit ausgezeichnet zu werden. Ich möchte mich bei der IBC und allen Teammitgliedern für ihren Einsatz in diesem Projekt bedanken,“ sagt Thomas Riedel, Geschäftsführer von Riedel Communications.

Thomas Riedel mit dem IBC Innovation Award
IBC Award Veranstaltung im großen Auditorium der Amsterdamer Messe RAI
ntgegen.Nils Quak, Marketing & Communications Manager von Riedel, nimmt den IBC Award entgegen


In der "Content Management"-Kategorie des Innovation Awards siegte die AV-Unit des Europäischen Parlaments mit den Technologiepartnern Front Porch Digital und Broadcasting Center Europe. Ihr Projekt befasst sich damit, das 50 Jahre alte Video- und Audio-Arrchiv des Parlaments online verfügbar zu machen.

In der "Content Delivery"-Kategorie an die Abteilung Forschung und Entwicklung der BBC. Ausgezeichnet wurden ihre Bemühen bei der DVB-T2-Entwicklung. Die digitale terrestrische Plattform Freeview war auf Basis der zweiten, sehr bandbreiteneffizienten DVB-T-Generationin der Lage, die terrestrische HDTV-Übertragung der FIFA WM 2010 zu gewährleisten. Nominiert waren hier auch ABC und SBS für das Rollout des Digitalradios DAB+ in Australien.

Die Award-Juroren vergaben zudem einen Sonderpreis an die FIFA für die Realisierung der 3D-Produktion bei der Fußball WM 2010. Ausgezeichnet wurden gleichzeitig Der FIFA Hostbroadcaster HBS, der US-Sportkanal ESPN und Sony als Technologiepartner.

Ein weiterer Sonderpreis - ebenfalls in Sachen 3D - ging an BSkyB für den Start eines 3D-Kanals (Sky 3D) in UK und Irland.

Der Preis "IBC International Honour for Excellence" ging an Manolo Romero, CEO des Olympic Broadcasting Services, für sein Engagement bei der Produktion der Olympischen Spiele. (09/10)

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel