Cookie Consent by TermsFeed
      event-news
      mebucom
                
RME 2010 präsentiert ambitioniertes Mediensymposium
News: Events

RME 2010 präsentiert ambitioniertes Mediensymposium

Zum vierten Mal geht Ende Oktober (26./27.10.2010) beim ZDF auf dem Mainzer Lerchenberg der Rhein-MAIN-EVENT (RME) über die Bühne. Neben einer umfassenden Produktshow mit über 50 Broadcast-Herstellern wird erstmalig in diesem Jahr ein hochkarätig besetztes Mediensymposium mit vier Fachkonferenzen veranstaltet.

Die Konferenzen werden in Kooperation mit der ITVA, der FKTG und dem bvk durchgeführt.
Sie befassen sich mit den Themen "3D in Produktion und Postproduktion" (26.10.), "Workflow und Archivierung in HD" (27.10.) und "Digital Signage" (27.10.). Die MEDIA BROADCAST GmbH wird zudem ihr "DVB-T Zukunftsforum" (26.10.) ausrichten, welches erstmals auf dem REM 2009 veranstaltet worden war.

Die Konferenzen „Produktion in 3D“ und „HD in Workflow und Archivierung“ werden im 250 Zuhörer fassenden Studio 3 des ZDF stattfinden. Das Programm für diese Veranstaltungen wird von Prof. Dietrich Sauter organisiert. Er hat bereits einige hochkarätige Redner gewinnen können.

Im 3D-Kongressteil sind unter anderem Vorträge von Dr. Johannes Friebe (Die Magie der Tiefe), Lutz Moehr (Technik für S3D), Prof. Rolf Hedtke (3D in der Produktion), Thomas Zauner (3D Stereo am Set und in der Post), Nicolas Henry (3D Postproduction mit Quantel bei TPC), David Bush (Sony 3D Produktion bei der FIFA WM 2010), Hubertus Beckmann (Lang AG, 3D Projektion), Michael Coldeway (Trixter, Konvertierung von 2D nach 3D) und Daniele Siragusano (Cinepostproduktion, Depthgrading und Stereo 3D Mastering) vorgesehen sowie eine Diskussionsrunde mit Josef Reidinger (Constantin Film), Dr. Johannes Steurer (ARRI), Michael Coldewey (Trixter), Thomas Zauner (Scanline), Jan Fröhlich (Cinepostproduktion) und Patrick J. Palmer (IRIDAS).

Im HD-Kongressteil werden voraussichtlich Dr. Hans Hoffmann von der EBU (Interoperabilitätskriterien für digitale Produktionsabläufe) referieren sowie
Prof. Dr. Thomas Becke und Peter Hardt vom ZDF (Metadaten-Workflow für die integrierte Austausch-Plattform MINT), Helge Sauré von Studio Hamburg (Vergleich elektronischer Kameras), Prof. Hans Hattop von der HFF Potsdam und Henning Rädlein von ARRI (ALEXA Dreh in Zorge), Holger Schwärzel von Kodak (Speichern auf Film - analog und digital) und
Dr. Fössel vom Fraunhofer IIS (Langzeitarchivierung).
Moderiert von Heiner Butz, ZDF, soll am Nachmittag des 27. Oktober eine Diskussionsrunde zum HD-Workflow stattfinden. Mit von der Partie sind hier voraussichtlich Helge Sauré (Studio Hamburg), Günther Farrenkopf (Bavaria Produktion Services), Michael Neubauer (bvk), Henning Rädlein (ARRI), Thomas Becker (ZDF) und Prof. Hans Hattop (HFF Potsdam).

Für die Produktausstellung steht im Kongress-Zentrum des ZDF wieder eine Fläche von 5.000 qm zur Verfügung. Gezeigt werden hier nicht nur Einzelprodukte sondern auch komplette Workflows.

Ralf P. Pfeffer, Initiator des RME und Geschäftsführer der TELTEC GmbH erklärte: "Wir wollen mit dem RME 2010 den Flaire von Montreux nach Deutschland holen". Das Internationale TV Symposium von Montreux war wegen seiner unkonventionellen, stark technikorientierten Ausrichtung bei Rundfunkingenieuren sehr beliebt, mußte aber vor zehn Jahren nicht zuletzt wegen zunehmender Konkurrenz durch die IBC die Segel streichen.

„Mir gefiel von Anfang an die Idee mit einem Mediensymposium auf der Basis des etablierten RME ein wenig den ‚Flair von Montreux‘ in die Mitte Deutschlands zurückzuholen“, erklärte auch Prof. Sauter.

Weitere Informationen unter: http://rme.teltec.de (08/10)

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel