Cookie Consent by TermsFeed
      event-news
      mebucom
                
Sonderausstellungen zur NAB 2017
News: Events

Sonderausstellungen zur NAB 2017

Zur NAB Show 2017 (24. - 27. April) in Las Vegas werden innovative Technologien wieder in Sonderausstellungen zusammen gefasst. Themenbereiche sind dabei unter anderem Virtual & Augmented Reality, Aerial Robotics und Video-Dronen, Connected media|IP, IP Showcase und Cybersecurity.

2016 wurde zur NAB erstmals der Virtual & Augmented Reality Pavillion in der Nord Halle gestartet. Die damit verbundenen Technologien beeinflussen laut Angaben der Pavillion-Organisatoren alle Aspekte des Filmemachens, des Storytellings, der Kamera-, Licht- und Tontechnik ebenso wie die der Bereiche Special Effects (VFX), Produktion, Editing und Distribution. In diesem Jahr sind dort 28 Aussteller präsent, darunter auch das Fraunhofer Heinrich Hertz Institut (HHI) aus Berlin (Stand N1216VR) mit seiner OmniCam-360. Aus der Tschechei ist die 2014 gegründete Firma Firma Shericam (N1008VR) mit der 360-Grad-Kamera Sphericam Beast vertreten.

Ebenfalls wieder am Start ist eine eigene Ausstellung für „Aerial Robotics und Video-Dronen“in der Central Hall.Insgesamt sind hier 19 Firmen mit ferngesteuerten Fluggeräten anzutreffen, die täglich Produkt-Präsentationen mit Flugdemos anbieten. 

Auch weitere interessante Spezial-Ausstellungen werden zur NAB Show 2017 wieder angeboten. Dazu gehören der „Connected media|IP Pavilion“. Er präsentiert Lösungen rund um das Multiscreen-Seherlebnis und IP-basierte Technologien einschließlich IPTV, OTT, Mobile, Social Media und Cloud. Insgesamt finden sich hier 56 Aussteller darunter auch die Siemens Convergence Creators (SU9002CM), Cisco (SU8502CM), Globecast (SU11106CM) und Broadpeak (SU10302CM) aus Frankreich und Edgeware (SU10302CM) aus Schweden.

Im „Futures Park“ in der Nord-Halle zeigen 17 Aussteller, darunter Dolby und NHK, zukunftsweisenden Hightec-Entwicklungen sowie Protoypen und noch nicht auf dem Markt verfügbare Produkte und Lösungen aus Forschung und Entwicklung. 

In der Nord-Halle zu finden ist die SPROCKIT-Initiative mit elf Ausstellern. Sie präsentiert vielversprechende Startups, die bei der digitalen Transformation der Medien- und Entertainment-Industrie mit neuen Ideen eine Rolle spielen wollen und auf der Suche nach Partnern dafür sind.

Die sogenannten „Innovation Areas“ StartUp Loft, SPROCKIT, Future Park (mit ATSC 3.0 Pavillion) und VR Pavillion sind jetzt vorne in der Nord-Halle untergebracht und haben den Stand von Lawo (N1424) in ihre Mitte genommen.

Neu ist in diesem Jahr der Pavillion IP Showcase, der gemeinsam von AES, AIMS, AMWA, EBU, IABM, MNA, SMPTE und VSF initiiert worden ist. Er bietet einen ganzheitlichen Blick auf die IP-Entwicklungen in der Broadcast-Branche, auf gemeinsame Initiativen und Vorhaben.

Ebenfalls neu ist der Cybersecurity Pavillion mit Blick auf zunehmenden Sicherheitsbedarf bei cloudbasierten Lösungen und digitalen Plattformen. Führende Unternehmen präsentieren wie künftig die Sicherheit von Inhalten, Programmen, Daten und Netzen in der digitalen Welt gewährleistet werden soll.

Länder-Pavillions sind aus Argentinien, Belgien, Canada, Frankreich, Großbritannien und Israel vertreten. Für Deutschland hält der Bavarian Pavillion in der Central Hall, gleich neben dem ARRI-Stannd (C7925) wieder die Fahne hoch. 22 Aussteller sind hier am Start, darunter wieder SonoVTS, Chrosziel, Denz, David Systems, IRT, Molden Media, Panther, P+S Technik und BroaMan. (3/17)

Zurück


Ähnliche Artikel