Cookie Consent by TermsFeed
      event-news
      mebucom
                
Medienwirtschaft in der digitalen Transformation
News: Events

Medienwirtschaft in der digitalen Transformation

Das Programm des SPOBIS 2017 steht und ist online. Über 120 Referenten in 20 Foren sind am 30. und 31. Januar in Düsseldorf am Start. Internationale und nationale Redner präsentieren aktuelle Informationen aus der Welt des Sport Business. Auch Broadcast-Themen sind dabei.

Auf Europas größtem Sportwirtschaft-Kongress sorgen innovative Partner-Foren und internationale Redner auf der Hauptbühne für spannende Brancheneinblicke. US-amerikanische Unternehmen wie Under Armour oder DraftKings berichten, wie sie den europäischen Markt erobern wollen. Fragen zur Medienwirtschaft in der digitalen Transformation ziehen sich wie ein roter Faden durch die Veranstaltung.

Neue Kongress-Features ermöglichen laut Veranstalter Sponsors noch mehr Kontaktarbeit und letztlich ein erfolgreiches Geschäft. Hierzu zählen die Open Presentations oder die Meeting Zones.

Am Montag steht das Thema "Live-Übertragung für alle – wie Wige mit dem DFB den Sport demokratisieren will" auf dem Programm. Es sprechen Peter Lauterbach, CEO Wige Media Group, und Friedrich Curtius, Generalsekretär DFB. 

Über die neue Digitalwelt des FC Bayern berichtet Stefan Mennerich, Direktor Medien, Digital und Kommunikation beim FC Bayern München. Und wie „Bild“ von den Fußball-Weltmeisterschaften 2022 und 2050 berichten will, erzählt Julian Reichelt, Chefredakteur Bild.de. Zur Zukunft von Sportübertragungen und Sportrechtehandel gibt es einen Vortrag von John Gleasure, CCO Dazn.

Zum Thema Content-Strategien im Sport ist der Vortrag "Einfach mal anders gemacht: Die Learnings aus dem Erfolg von ran Football" von Zeljko Karajica, Geschäftsführer 7Sports, Sportverantwortlicher ProSiebenSat.1, angekündigt. Das Thema "Weniger Zweitliga-Fußball, mehr Sport: Der Sport1-Plan für die Zukunft" wird im 1:1-Talk mit Olaf Schröder, Vorsitzender der Geschäftsführung Sport1, diskutiert. Mit "How WWE leading the way for sponsorship on digital platforms" ist der Vortrag von Stefan Kastenmüller, General Manager und Vice President WWE Europe und von Jon Persch, Vice President International Partnerships and Strategy WWE, überschrieben.  

Interessante Diskussionen und Vorträge dürfte es auch beim Thema "Olympischer Sport" geben. Auf dem Programm steht unter anderem das Referat "Neue Kooperationen und Distributionsmöglichkeiten: So startet Eurosport sein olympisches Zeitalter" von Sascha Kojic, Vice President of Sports CEEMEA Discovery Networks. Über den "Olympic Channel – Digital Home of Olympic Sports" berichtet schließlich Matthew Collier, Head of Commercial Olympic Channel. Weitere Infos zur Veranstaltung und zum Programm finden sich hier. (12/16)

Zurück


Ähnliche Artikel