Cookie Consent by TermsFeed
      event-news
      mebucom
                
UNESCO Welttag des audiovisuellen Erbes
News: Events

UNESCO Welttag des audiovisuellen Erbes

Zum UNESCO Welttag des audiovisuellen Erbes am 27. 10. informiert CineGraph – Hamburgisches Centrum für Filmforschung in Kooperation mit Bundesarchiv, Filmförderung Hamburg Schleswig Holstein und Kinemathek Hamburg e.V. über die Herausforderungen, das audiovisuelle Erbe zu erhalten und zu pflegen.

Weltweit übernehmen Filmarchive und andere Filmerbe-Institutionen die Aufgabe des Sammelns, der Sicherung und der Präsentation von audiovisuellen Werken. Dabei stellt sich ihnen  immer wieder die Problematik des Zerfalls der Materialien – ob analog oder digital Erstaunlicherweise machen gerade nicht die bis über 100 Jahre alten Analog-Kopien die größten Probleme, sondern auch neue digital produzierte Filme sind gefährdet. Werden wir in einigen Jahren noch Möglichkeiten und Techniken zur Verfügung haben, diese Filme vorzuführen? Welche Perspektiven gibt es für die Zukunft?

In der Zentralbibliothek der Bücherhallen Hamburg (Eingang Arno-Schmidt-Platz) gibt es einen Infostand zum Thema in der Film-Abteilung der zentralbibliothek. Um 17.00 Uhr referiert Karl Griep, der Leiter der Abteilung Filmarchiv des Bundesarchivs zum Thema „Das Film-Erbe in der Zukunft. Digitalisierung als Rettung?“. Bereits ab 11.00 Uhr gibt es einen Infostand zum Thema in der Film-Abteilung der Zentralbibliliothek.

Der Tag erinnert an die »Empfehlung zum Schutz und zur Erhaltung bewegter Bilder«, die am 27. Oktober 1980 von der UNESCO verabschiedet wurde. Der Welttag soll das audiovisuelle Kulturerbe stärker in das öffentliche Bewusstsein bringen und auf die Notwendigkeit hinweisen, es zu schützen. (10/14)

Zurück


Ähnliche Artikel