Ikegami präsentiert Kamera- und Videomonitor-Neuheiten

Ikegami stellt auf der NAB Show 2024 (Stand C3819) vier neue Produkte vor. Dazu gehören das tragbare HD-Kamerasystem HDK-X500 und das Bedienpanel OCP-500 sowie zwei neue Videomonitore - der netzbetriebene HLM-2460WA und der netz-/akkubetriebene HLM-1860WR.

75
Ikegami zeigt die neue HDK-X500 3-CMOS HD Kamera auf der NAB 2024
Ikegami zeigt die neue HDK-X500 3-CMOS HD Kamera auf der NAB 2024 ©Ikegami

Ikegami stellt auf der NAB Show 2024 (Stand C3819) vier neue Produkte vor. Dazu gehören das tragbare HD-Kamerasystem HDK-X500 und das Bedienpanel OCP-500 sowie zwei neue Videomonitore – der netzbetriebene HLM-2460WA und der netz-/akkubetriebene HLM-1860WR.

“Unser Fokus auf der NAB 2024 liegt auf der Entwicklung hin zu 2160p 4K-UHD als weltweit bevorzugtem Standard für die Produktion hochwertiger TV-Inhalte”, sagt Alan Keil, Vice President und Director of Engineering bei Ikegami Electronics (USA), Inc. “Die neueste Generation der Ikegami-Lösungen bietet eine budgetfreundliche Möglichkeit, neue Tools hinzuzufügen oder neue Standards zu erfüllen, je nach Bedarf: höhere Auflösung, hoher Dynamikbereich, breiter Farbraum und hohe Bildrate sowie SDI-zu-SDI/IP-Hybrid oder volle IP-Konnektivität.”

Die auf der NAB 2024 neu vorgestellten Ikegemi-Produkte im Kurzporträt:

Ikegami HDK-X500 HD Portable Kamera System

Die Ikegami HDK-X500 wurde für den Einsatz in einem breiten Spektrum von Anwendungen entwickelt, wie z.B. als Stativkamera im Studio oder für Sportberichterstattung, sowie für die Produktion vor Ort als Schulterkamera. Zu den Merkmalen gehören drei 2/3″ CMOS Global Shutter Sensoren der neuesten Generation sowie eine automatische optische Vignettierungskorrektur für die gesamte Palette der OVC-kompatiblen B4-Zoomobjektive mit Bajonettanschluss. Das Auflagemaß von RBF-kompatiblen Objektiven kann auch dann eingestellt werden, wenn sich der Kamerakopf in einer anderen Position befindet. Die optimale Kontrolle des Umgebungslichts, ob im Studio oder im Freien, wird durch das gleiche Dual-Filtersystem mit neutraler Dichte und Farbkompensation unterstützt, das auch in den High-End-Kameras von Ikegami zum Einsatz kommt.

Der integrierte Digitalprozessor der Kamera bietet eine 16-Achsen-Farbkorrektur, die eine präzise Anpassung an die jeweilige Szene oder die Erzeugung von Spezialeffekten ermöglicht. HLG HDR wird vollständig unterstützt und ermöglicht eine detaillierte Bildwiedergabe über den gesamten Dynamikbereich von hellen Lichtern bis hin zu tiefen Schatten. Zu den Leistungsparametern der HDK-X500 gehören eine typische mittlere Auflösung von 1000 TVL bei 5 % Modulation, ein typischer Signalrauschabstand von 62 dB und eine Empfindlichkeit von F11 (1080i/59.94). Die HDK-X500 ist außerdem in der Lage, eine hohe Bildwiederholrate von 1080i 119,88 Hz zu erfassen.

Ikegami OCP-500 Bedienfeld

Bedienfeld OCP-500 ©Ikegami

Mit dem Ikegami OCP-500 Bedienpanel kann die HDK-X500 vollständig ferngesteuert werden. Es wurde für die Integration in einen externen Broadcast-Hub oder eine Studio-Kontrollgalerie entwickelt und ist mit einer Breite von 3,23 Zoll sehr platzsparend. Bis zu fünf OCP-500-Panels nehmen den Platz von vier OCP-300-Bedieneinheiten ein. Beleuchtete Silikongummi-Bedientasten, die auf über 100.000 Betätigungen getestet wurden, stehen laut Ikegami für die hohe Robustheit des OCP-500. Der Stromverbrauch wurde auf etwa 5 Watt reduziert. Daten können über USB-Sticks gespeichert oder übertragen werden.

Ikegami HD-Videomonitore HLM-2460WA und HLM-1860WR

Der neue 24-Zoll Videomonitor HLM-2460WA von Ikegami baut auf den Eigenschaften und der Leistung seines Vorgängers HLM-2460W auf und gibt dank eines IPS-LCD-Panels mit einem Kontrastverhältnis von 1800:1 und einer Spitzenhelligkeit von 400 nits die Dynamik von Quellbildern noch präziser wieder. Der HLM-2460WA eignet sich für Broadcast-Umgebungen wie Schnittplätze, in denen eine computerfreundliche WUXGA-Auflösung bevorzugt wird, sowie für die Integration in Monitorwände.

Ebenfalls neu ist der HLM-1860WR mit einem größeren 18,5-Zoll-IPS-LCD-Panel als das Vorgängermodell HLM-1760WR – im gleichen 19-Zoll-Rack-Gehäuse mit 7 HE Breite. Das Display hat ein Kontrastverhältnis von 1.000:1 und liefert mit einer Spitzenhelligkeit von 500 nits auch im Außenbereich klare Bilder. Der HLM-1860WR kann über das Stromnetz oder eine 12 V DC-Batterie betrieben werden.

Zu den Zusatzfunktionen beider Modelle gehören benutzerdefinierbare Bildschirmführungen (bis zu 12 Zeilen oder Boxen), die mit einem USB-Pointer positioniert werden können. Dynamische und statische UMDs werden ebenfalls unterstützt. Die nahtlose Tally-Integration über Ethernet wird durch das TSL V5.0-Protokoll ermöglicht. Die optionale Windows-basierte Software ermöglicht die automatische Einstellung der R/G/B-Verstärkung, um einen korrekten Weißabgleich mit kompatiblen Farbmessgeräten von JETI, Klein oder Konica zu gewährleisten.

Anzeige