Cookie Consent by TermsFeed
      home
      mebucom
                

News: Home

Eindeutige Rechtsgrundlage

Das Bundesverfassungsgericht hat am 11. September entschieden, dass die Herabsetzung der von ARD und ZDF für die Jahre 2005 bis 2008 geforderten Rundfunkgebühren durch die Ministerpräsidenten wegen einer fehlerhaften Begründung rechtswidrig war. Damit wurde die Position der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF) gestärkt und der staatliche Einfluss auf die Gebührenfestsetzung nochmals ausgeschlossen.

weiterlesen

„In Zukunft komplett über IP“

Während die föderal strukturierte ARD noch an einem Organisationsmodell strickt, um alle ihre regionalen Landessender in ihre künftige Mediathek einzubinden, konnte das ZDF anlässlich der IFA schon einen Relaunch ihrer Mediathek vorstellen, die es bereits seit 2005 gibt. MEDIEN BULLETIN sprach mit dem Leiter der ZDF-Hauptredaktion Neue Medien, Robert Amlung, über den Stellenwert, den die Mediathek inhaltlich, organisatorisch und technisch für die digitalen ZDF-Aktivitäten hat, und über die Probleme, die es vor allem mit den Rechten gibt.

weiterlesen

Total überzeugt

Dirigent Justus Frantz tourte mit seinem Orchester Philharmonie der Nationen unlängst durch englische Großstädte. Brandenburgs privater Regionalsender und Produktionsgesellschaft Potsdam TV begleitete den Maestro für ein 45-minütiges Doku-Special. Gefilmt wurde mit einer neu angeschafften XDCAM HD-Kamera von Sony.

weiterlesen

Der Höhenflug der Videobranche

In der alten Hagenbeckschen Dressurhalle feierte der in Hamburg ansässige Bundesverband Audiovisuelle Medien e.V. (BVV) im September das 25-jährige Jubiläum der Home-Entertainment-Branche, die in dieser Zeit zur umsatzstärksten Sparte der Filmverwertungskette herangewachsen ist. Mit 1,6 Milliarden Euro im Jahr 2006 liegen die Umsätze mit Video heute doppelt so hoch wie die Ergebnisse des Kinogeschäfts.

weiterlesen

Außerordentlich zufrieden

Die Internationale Funkausstellung in Berlin scheint ihre Durststrecke hinter sich gelassen zu haben. Die diesjährige Veranstaltung (31. August bis 5. September) präsentierte sich wieder als internationale Trendmesse und Besuchermagnet. Schlüsselthemen waren unter anderem HDTV, Mobile-TV und Heimvernetzung.

weiterlesen

Pflichtveranstaltung für Broadcast-Profis

Vom 7. bis 11. September 2007 ging im RAI Convention Centre von Amsterdam die 40. International Broadcast Convention (IBC) über die Bühne. Laut Veranstalter war sie die größte IBC aller Zeiten. Zu den Top-Themen zählten wieder einmal HDTV, IPTV und Mobile-TV.

weiterlesen

Deutlich schneller und effektiver

Vom 3. bis 8. Juli 2007 ging mit dem CHIO in Aachen das weltweit größte Reitsport-Ereignis über die Bühne. Für die TV-Produktion des „Weltfests des Pferdesports“ zeichnete der Westdeutsche Rundfunk (WDR) als Hostbroadcaster verantwortlich. Um die vielen Bilder von den Wettkampfstätten – über 300 Stunden Material – schnell und effizient nutzen zu können, setze er auf ein vernetztes Produktionssystem mit zwölf EVS-Servern XT2.

weiterlesen

Deutlich schneller und effektiver

Vom 3. bis 8. Juli 2007 ging mit dem CHIO in Aachen das weltweit größte Reitsport-Ereignis über die Bühne. Für die TV-Produktion des „Weltfests des Pferdesports“ zeichnete der Westdeutsche Rundfunk (WDR) als Hostbroadcaster verantwortlich. Um die vielen Bilder von den Wettkampfstätten – über 300 Stunden Material – schnell und effizient nutzen zu können, setze er auf ein vernetztes Produktionssystem mit zwölf EVS-Servern XT2.

weiterlesen

Medienübergreifendes Arbeiten

Die Deutsche Welle (DW) rüstet derzeit ihre Standorte in Bonn und Berlin mit einem hochmodernen, trimedialen Newsroomsystems aus. Als zentrales Element kommt dabei die Newsroom-Software OpenMedia von Dalet a.n.n. zum Einsatz. Thum+Mahr zeichnet als Generalunternehmer für die Installation verantwortlich.

weiterlesen

Die nächste Digitalsierungs-Stufe

Dalet a.n.n. wird auf der IBC 2007 mit der Version 2.0 der Dalet Media Asset Management-Plattform aufwarten. Das Unternehmen will mit seinen Softwareprodukten eine Schlüsselrolle bei der Digitalisierung von Medienunternehmen einnehmen. MEDIEN BULLETIN sprach mit Michael Schüller, Geschäftsführer der deutschen Dalet a.n.n GmbH, und mit Dalet-Direktor Nicolas Hans, zuständig für das weltweite Marketing des Unternehmens, über neue Produkte, Projekte und Ziele.

weiterlesen

Weise Entscheidung

Die Europäische Kommission hat am 23. Juli beschlossen, dass Kamera- und Camcorderprodukte japanischen Hersteller nicht mit Antidumping-Strafzöllen belegt werden. Einen entsprechenden Antrag hatte Thomson Grass Valley gestellt. Gleichzeitig entschied die EU auch, die seit 1994 geltenden Antidumping-Regeln für japanische Studio-Kameras fallen zu lassen.

weiterlesen

„Allein Technik sichert keine Marktposition“

Im Zuge der vielfältigen Prozesse der Digitalisierung haben sich auch die Aufgaben der technischen Dienstleister gewandelt und erweitert: Sie müssen näher an die Inhalte ran. Zumindest dann, wenn sie als echte Partner von Sendern und Produzenten agieren wollen und eine gewichtige Position im Markt einnehmen wollen. Das größte Kölner Postproduktionsunternehmen ACT hat sich auf diese Situation schon seit einigen Jahren eingestellt, wie ihr Geschäftsführer Robert Groß im Gespräch mit MEDIEN BULLETIN erläutert.

weiterlesen

Neue TV-Fabrik in Lüneburg

Mit stetig steigenden Quoten und 200 neuen Folgen geht die ARD-Telenovela „Rote Rosen“ nun schon in die dritte Staffel. Sendeplatz: werktags um 14 Uhr 10 im Ersten. Pro Woche stellt das 160-köpfige Produktionsteam seit Juli letzten Jahres fünf Folgen à 48 Minuten komplett – vom Drehbuch bis zur Postproduktion – vor Ort in Lüneburg her, wobei man die Effizienz der industriellen Produktionsweise bis ins kleinste Detail verfeinert hat.

weiterlesen