Cookie Consent by TermsFeed
      home
      mebucom
                

News: Home

Auf zur neuen Stärke

Um die neuen Trends in der deutschen Fernsehmarktentwicklung von der TV-Formatentwicklung über die Digitalisierung und Internationalisierung bis zur Relevanz von HD als Produktionstechnik einmal konsequent aus TV- und Filmproduzenten-Sicht zu beleuchten, bat MEDIEN BULLETIN neun der wichtigsten und prominentesten Produzenten um Statements.

weiterlesen

Anspruch auf Technologieführerschaft

Bei den Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) auf dem Nürnberger Norris-Ring hatte TV-Produktionsdienstleister WIGE Media einige Exemplare der brandneuen SD/HD-Minikameras CUNIMA MCU[1] im Einsatz. Das sehr leistungsstarke und kompakte System wurde gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen entwickelt.

weiterlesen

Enorme Workflow-Vorteile

SeaChange hat mit seiner MediaLibrary/MediaClient-Plattform den Produktionsworkflow beim Schweizer Fernsehen Television Suisse Romande (TSR) in Schwung gebracht und die Kosten für den Zentralspeicher reduziert. Die SeaChange-Systeme arbeiten unter anderem eng mit XT[2]-Serversystemen von EVS zusammen. TSR setzt auf EVS sowohl beim neuen integrierten, bandlosen Produktionssystem in den Genfer Studios als auch bei seinen Ü-Wagen.

weiterlesen

Weiter in Wachstum investieren

Die ProSiebenSat.1 Media AG übernimmt für 3,3 Milliarden Euro 100 Prozent der Anteile an der SBS Broadcasting Group. Dadurch wird die ProSiebenSat.1-Gruppe künftig in 13 europäischen Ländern tätig sein und unter anderem 24 Free-TV-Sender, 24 Pay-TV-Sender und 22 Radio-Networks unter ihrem Dach vereinen. Die Reichweite wächst auf mehr als 77 Millionen TV-Haushalte in Europa. Die Gruppe rückt damit auf Platz zwei unter allen TV-Anbietern in der EU.

weiterlesen

Auf zur neuen Stärke

Um die neuen Trends in der deutschen Fernsehmarktentwicklung von der TV-Formatentwicklung über die Digitalisierung und Internationalisierung bis zur Relevanz von HD als Produktionstechnik einmal konsequent aus TV- und Filmproduzenten-Sicht zu beleuchten, bat MEDIEN BULLETIN neun der wichtigsten und prominentesten Produzenten um Statements.

weiterlesen

Angenehm aufgefallen

Der Ismaninger Produktionsdienstleister Plazamedia hat in der vergangenen Spielsaison die TV-Produktion der Fußball-Bundesliga-Spiele für den neuen Rechteinhaber arena abgewickelt. Dabei setzte das Unternehmen auf ein integriertes digitales Netzwerk mit Produktions- und Playout-Servern XT[2] von EVS und Avid-Unity ISIS.

weiterlesen

Neue Spielregeln

Auf dem 19. medienforum.nrw (18. bis 20. Juni) in Köln befassten sich 3.600 Gäste und 400 Medienexperten auf den Podien mit aktuellen Entwicklungen in Rundfunk, Film, Print, Online und Telekommunikation. Im Fokus standen unter anderem Fragen zu Web 2.0 und Mobile-Media, neue digitale Plattformen und Netze, die Konvergenz von Fernsehen, Internet und Telefonie sowie die Medien-Regulierung in Europa.

weiterlesen

Fusion von Inhalt und Technik

Am 1. Januar wurde die neue ARD.ZDF medienakademie GmbH in Nürnberg ins Leben gerufen, die jetzt in Deutschland die größte Weiterbildungsinstitution im Bereich der digitalen audiovisuellen Medien ist. Geschäftsführerin – neben Karlheinz Weber ehemals Chef von srt – und Unternehmenssprecherin Dr. Ruth Blaes erläutert gegenüber MEDIEN BULLETIN die neuen Ziele, die sich durch die Fusion von Technik und Inhalt ergeben.

weiterlesen

Noch mehr Freiheit

Studio Hamburg Media Consult International (MCI) ist seit April 2007 nun auch im Rental-Geschäft aktiv. Das Unternehmen verleiht die im eigenen Vertrieb befindlichen Produkte oder tritt als Vermittler von Mietgeräten auf. Neu sind außerdem Leasing-Angebote. MCI will mit diesen Aktivitäten seinen Kunden vor allem Zusatzservices bieten.

weiterlesen

Lubutu, Kongo, Finsternis

Mit dem HDV-Camcorder JVC GY-HD200, Sennheiser evolution wireless G2 und Stativ Manfrotto 351MVCF / 501HDV im Kongo – ein Reisebericht.

weiterlesen

Vorreiter beim Workflow-Management

Thomson Grass Valley hat auf der NAB 2007 mit ContentShare2 die neue Version der skalierbaren Enterprise Media Asset- und Workflow Management-Lösung vorgestellt. Die erste größere Broadcast-Installation, die bislang von ContentShare gemanagt wird, findet sich bei Network Seven in Australien. Die TV-Stationen der Sendergruppe arbeitet seit gut einem Jahr mit dem ContentShare2-Vorläufer.

weiterlesen

TV-Bilder von der „Weltregie“

Vom 6. bis 8. Juni trafen sich die Regierungschefs der mächtigsten Industrienationen zum vierten Mal in Deutschland – diesmal in Heiligendamm – um über Welt-, Wirtschafts- und Klimapolitik zu diskutieren, und wieder war Deutschland für einige Tage in den Mittelpunkt des Weltinteresses gerückt. Die Erstellung des „Weltbildes“ unter der Federführung des NDR war eine Gemeinschaftsleistung der ARD, des ZDF, von DW/Phoenix, n-tv und N24. Was auch immer auf der Konferenz, im Rahmenprogramm oder bei Protestaktionen passierte, wurde von mehr als 90 Kameras, elf Ü-Wagen und 14 SNGs aufgenommen und live in die ganze Welt übertragen.

weiterlesen