Susanne Aigner verlässt Warner Bros. Discovery

Susanne Aigner, Geschäftsführerin Discovery Deutschland & BeNeLux, verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch, um sich beruflich neu zu orientieren. Bevor sie im Mai 2011 in die Geschäftsführung berufen wurde, war sie fünf Jahre lang für die Werbezeitenvermarktung von DMAX zuständig.

10
Susanne Aigner verlässt Warner Bros. Discovery
Susanne Aigner ©Discovery

Susanne Aigner verantwortete als Geschäftsführerin von Discovery GSA & BNLX die Märkte Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande, Belgien und Luxemburg. Im deutschsprachigen Raum umfasste das Portfolio ihres Verantwortungsbereiches die Sender DMAX, TLC, HOME & GARDEN TV, TELE 5, Eurosport 1, Discovery Channel, Animal Planet und Eurosport 2.

In den letzten Jahren leitete sie bei Discovery umfassende Integrations- und Transformationsprozesse. Bevor sie im Mai 2011 in die Geschäftsführung berufen wurde, war sie fünf Jahre lang für die Werbezeitenvermarktung von DMAX zuständig. Seit über 20 Jahren ist die Managerin in führenden Funktionen in der Medienbranche tätig. Vor ihrer Tätigkeit für Discovery war sie unter anderem Geschäftsführerin der Mediaagentur Media Plan. Ein besonderes Anliegen ist ihr ein Engagement für Diversität und Empowerment. Aigner ist u.a. Mitglied des Vorstands beim Verband Privater Medien e. V. (VAUNET), Vorsitzende der Gesellschafterversammlung der Screenforce Gattungsmarketing GmbH, sowie Mitglied des Ausschusses für Medienpolitik im Wirtschaftsbeirat Bayern.

Die scheidende Discovery-Geschäftsführerin erklärte: „Nach dem Abschluss des erfolgreichsten Jahres unserer Unternehmensgeschichte und nach sechzehn Jahren Führungsverantwortung mit sehr viel Herzblut bei Discovery Deutschland habe ich mich entschlossen, das Unternehmen zu verlassen, um mich beruflich neuen Aufgaben zu stellen und noch einmal einen neuen Weg einschlagen zu können. Der Merger von Discovery mit WarnerMedia zu Warner Bros. Discovery bedeutet eine Zäsur, die ich zum Anlass für meine persönliche Entscheidung nehme. Mein Dank gilt meinem exzellenten und loyalen Team sowie meinen internationalen Managementkollegen und -kolleginnen für ihre herausragende Unterstützung und das geschenkte Vertrauen über viele Jahre.“

Anzeige