Cookie Consent by TermsFeed
      job_karriere-news
      mebucom
                
Bergengruen wird neuer MFG-Geschäftsführer

Bergengruen wird neuer MFG-Geschäftsführer

Studio Hamburg Vorsitzender Carl Bergengruen wird ab dem 1. Dezember neuer Geschäftsführer des Bereichs Filmförderung der MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg mbH (MFG). Dies hat der Aufsichtsrat der Gesellschaft am 10. Juni in Stuttgart beschlossen.

Bergengruen wird damit Nachfolger von Gabriele Röthemeyer, die den Bereich Filmförderung seit 1995 leitet. Der Medienmanager, derzeit Vorsitzender der Geschäftsführung des Produktions- und Dienstleistungsunternehmens Studio Hamburg, hatte die Leitung des norddeutschen Unternehmens erst vor zwei Jahren Anfang Februar angetreten und den langjährigen Studio-Hamburg-Chef Martin Willich abgelöst. Davor war Bergengruen Fernsehfilmchef des SWR. Unter seiner Leitung entstanden vielbeachtete und hoch dekorierte Filme wie „Die fetten Jahre sind vorbei“, „Mogadischu“, „Romy“, „Stauffenberg“ oder „Bis nichts mehr bleibt“ (über einen Scientology-Aussteiger). Bergengruen war beim SWR auch für das mit seinen Animationsprojekten bekannte Kinderprogramm zuständig.

Warum Bergengruen Studio Hamburg so schnell wieder verlässt ist nicht klar. Und es steht auch noch nicht fest, wer seine Nachfolge antreten wird. Studio Hamburg hat den Wechsel von Bergengruen nun auc bestätigt. NDR-Intendant Lutz Marmor, Aufsichtsratsvorsitzender der Studio Hamburg GmbH, erklärt dazu: „Ich bedaure, aber respektiere die Entscheidung von Carl Bergengruen. Er hat in seiner Zeit als Chef von Studio Hamburg die richtigen Weichen für eine erfolgreiche Zukunft der Gruppe gestellt. Wir werden – bis zu seinem Wechsel – diesen Kurs gemeinsam fortsetzen. Über eine Nachfolge werden wir so zügig wie möglich, aber auch mit der nötigen Sorgfalt entscheiden.“ Jürgen Walter, Staatssekretär im baden-württembergischen Kunstministerium und Vorsitzender des Aufsichtsrats der Filmförderung Baden-Württemberg sagt: „Professor Carl Bergengruen ist eine ideale Besetzung für die Spitzenposition der Filmförderung Baden-Württembergs. Er wird ganz wesentlich dazu beitragen, den Filmstandort Baden-Württemberg weiter voranzubringen - gemeinsam mit den zahlreichen Akteuren aus der Branche."

Carl Bergengruen sagte: „Ich freue mich darauf, zusammen mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der MFG die baden-württembergischen Produzenten und Kreativen bei ihren Film- und Animationsprojekten zu unterstützen und zusammen mit ihnen den Standort weiter auszubauen.“ (6/13)

 

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel