Cookie Consent by TermsFeed
      job_karriere-news
      mebucom
                
Joop Janssen / EVS

Joop Janssen verlässt EVS

Der Aufsichtsrat der EVS Broadcast Equipment S.A. hat sich in einer Sitzung am 10. Oktober 2014 mit EVS-Hauptgeschäftsführer Joop Janssen über eine Auflösung seines Vertrages zum 14. Oktober geeinigt. Grund sind unterschiedliche Ansichten über die Umsetzung der langfristigen Firmenstrategie.

Muriel De Lathouwer, gegenwärtig Mitglied im EVS-Aufsichtsrat und Leiterin des Strategie-Ausschusses, wurde interimsweise bis ein neuer CEO gefunden ist zum Präsidentin des Vorstandes ernannt. Janssen soll als Berater den Wechsel zur neuen Geschäftsführung begleiten.

“Der gesamte Aufsichtsrat dankt Joop Janssen für seine Arbeit in den vergangenen zwei Jahren. Unter seiner Führung wurden die EVS-Strukturen gestärkt und professionalisiert. Dadurch kann das Unternehmen in seinen vier Schlüsselmärkten Sport, Entertainment, News und Medien weiter wachsen,” erklärt EVS-Aufsichtsratsvorsitzender Pierre Rion. „Ich bin voller Zuversicht, dass Muriel De Lathouwer diese Aufgabe in enger Kooperation mit dem gegenwärtigen Managementteam weiter führen kann.“

Vor ihrem EVS-Engagement arbeitete De Lathouwer für Accenture, war Associate Principal bei McKinsey und Vorstandsmitglied bei Base (KPN).

Janssen (54) ist seit Anfang September 2012  als Managing Director und CEO bei EVS tätig.  Zuvor war er als Chief Executive bei Vitec Videocom. Davor zeichnete er als VP und General Manager bei Phillips Broadcast (ehemals BTS) in Nordamerika verantwortlich. Hier war er am Verkauf des Unternehmens an Thomson Multimedia beteiligt ebenso wie an der Akquisition der Grass Valley Group. Elektoingenieur Janssen hatte im Laufe seiner 27-jährigen Karriere in der Broadcast-, Professional Audio- und Telekommunikationsindustrie zudem führende Management-Aufgaben bei Philips Electronics Digital Networks in Frankreich und bei Philips Business Electronics in den Niedertlanden inne. (10/14)

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel