Cookie Consent by TermsFeed
      job_karriere-news
      mebucom
                
Lehrgänge, Webinare und Seminare für Filmschaffende

Lehrgänge, Webinare und Seminare für Filmschaffende

Mit einer großen Auswahl an Seminaren, Workshops und Lehrgängen, präsentiert sich die Münchner Filmwerkstatt für 2013/2014 mit einem bunten Weiterbildungsprogramm für Filmschaffende und alle, die es werden wollen.

Das Weiterbildungsangebot aus der Branche für die Branche ist erstmals in Kooperation mit der Bavaria Film GmbH entstanden und wird heute gemeinsam mit dem DGB Bildungswerk München sowie gegebenenfalls weiteren Partnern bei einzelnen Seminaren durchgeführt.

Neben Wochenendseminaren für Adobe Software haben wir außerdem Drehbuchkurse und "Acting for Directors" im Angebot, sowie eine Auswahl an Webinaren. Weiterhin starten ab Januar 2014 die Lehrgänge "Cutter/in Film & TV" (Vollzeit), sowie "Produktionsleiter/in IHK" (berufsbegleitend). Das Programm wird gemeinsam mit den Filmhäusern in Babelsberg und Köln angeboten.

SEMINARE

16./17. November 2013: ADOBE PREMIERE PRO EINSTEIGERKURS (Ronald Scharf)

Das Seminar richtet sich an alle, die eine grundlegende Einführung in die Software bekommen wollen und ganz praktisch loslegen möchten. Den Teilnehmern wird das Editor-Handwerkszeug so vermittelt, dass sie sich gleich zu Beginn eine sinnvolle und effiziente Arbeitsweise angewöhnen, die vom Grundprinzip auch für Avid und Final Cut Pro gilt.

http://www.filmseminare.de/premiereproeinsteiger

30. November/01. Dezember 2013: GRUNDLAGEN DER FILMMONTAGE (Friederike Schuchardt)

Die Teilnehmer des Seminars werden mit den Grundbegriffen der Montage wie Continuity-System, Parallelmontage, Ellipsen, Match Cut, Jump Cut etc. vertraut gemacht. Anhand von zahlreichen Beispielen aus der Filmgeschichte werden Montageprinzipien untersucht, die bis heute beeinflussen, wie wir Filme sehen und erleben.

http://www.filmseminare.de/filmmontage

07./08. Dezember: ACTING FOR DIRECTORS (Hanfried Schüttler)

Die erfolgreiche Arbeit mit dem Schauspieler am Set, ohne die jeder Film unvollkommen bleiben wird, findet in der Ausbildung zum Regisseur nun ungenügende Beachtung. In diesem Workshop wollen wir mal die Positionen verändern und den Regisseur in die andere Rolle schlüpfen lassen.

http://www.filmseminare.de/schauspiel_regisseure

07./08. Dezember: ADOBE PREMIERE PRO FÜR UMSTEIGER UND FORTGESCHRITTENE (Ronald Scharf)

Das Seminar richtet sich insbesondere an Avid- und Final-Cut-Pro-Cutter, die mit der Adobe-Software ähnlich effizient arbeiten möchten wie gewohnt. Die Teilnehmer sollten Erfahrungen mit Schnitt-Software mitbringen und grundlegende Schnitttechniken und Videoformate kennen.

http://www.filmseminare.de/adobeprofortgeschrittene

14./15. Dezember 2013: ADOBE AFTER EFFECTS EINSTEIGERKURS (Knut Zeigermann)

Knut Zeigermann vermittelt Ihnen in diesem Training das notwendige Know-How und viele kreative Techniken für Logo Animationen, visuelle Effekte, animierte Titel und sonstige grafische Visualisierungen.

http://www.filmseminare.de/aftereffects

18./19. Januar 2014: FIKTIONALE STOFFENTWICKLUNG - SPIELFILM UND MEHR (Heiko Martens)

Heiko Martens ermöglicht den Teilnehmern dieses Seminars, mithilfe von Sprachspielen, Bewegungsübungen und Assoziationstraining, Zugang zu ihren verschlossenen erzählerischen Potentialen zu finden.

http://www.filmseminare.de/fiction

01./02. Februar 2014: SERIELLES ERZÄHLEN (Heiko Martens)

Heiko Martens analysiert mit den Teilnehmern die Erfolgsmuster herausstehender Serien und arbeitet heraus, wie qualitativ hochwertiges, serielles Erzählen narrativ und dramaturgisch funktioniert und welche Bestandteile für Struktur und Aufbau, Genres und Spielarten notwendig sind.

http://www.filmseminare.de/serie

WEBINARE

WIE STARTE ICH ALS SYNCHRONSPRECHER/IN? am 10. Dezember 2014 von 19 bis 20 Uhr

Deutschland besitzt die größte Synchronindustrie der Welt. Die Branche bietet für (Quer)Einsteiger attraktive Möglichkeiten. Florian Krüger-Shantin zeigt in diesem Webinar, wie Sie die ersten Schritte für den Markteinstieg planen. An erster Stelle stehen die Beurteilung Ihrer Potenziale sowie deren Vermarktung. Erfahren Sie, wie Sie Ihren ersten Synchrontermin bekommen und wie die Arbeit im Studio abläuft.

http://www.filmseminare.de/webinar-synchronstart

WIE GEWINNE ICH EINEN SPONSOR FÜR MEIN PROJEKT? am 10. Dezember 2014 von 18 bis 19 Uhr

Sponsorensprache, Kommunikationsstrategie, Sponsorenmappe und Marktanlyse werden im Fokus dieses Webinars von Max Hemmo stehen. Die Teilnehmer werden auch mit der Sicht des potentiellen Sponsors konfrontiert, um ein Gefühl und Verständnis für die Probleme des Sponsors zu bekommen umso die Bewerbung gezielter platzieren zu können. Damit überzeugen Sie Ihren Sponsor, Ihr Projekt zu unterstützen. Fundiertes Wissen paart sich mit eindrucksvollen Erfahrungen. Max Hemmo wird den Teilnehmern die wichtigsten Werkzeuge und Vorgehensweisen vermitteln, die seine Projekte attraktiv für Unterstützung werden ließen.

http://www.filmseminare.de/webinar-sponsoring

WIE ENTWICKLE ICH MEINEN DOKUMENTARFILM?

Drei Unterrichtseinheiten am 9.,10. und 11. Dezember 2013 jeweils von 19:00 bis 20:00 Uhr

Sie möchten einen Dokumentarfilm drehen, tun sich aber schwer eine Form heraus zu arbeiten, dann sind Sie hier richtig. Ein erster Schritt zum Projektantrag und einem Film ist das Exposé. Es hilft Ihnen, Ihre Geschichte zu finden und sie zu prüfen. Wie sieht die Struktur, die Form und Gestaltung eines Exposés aus – kurzum, wie können Sie mit Ihrer Geschichte überzeugen? Es gibt unterschiedliche Genres im Dokumentationsbereich wie die klassische Kinoversion, der Dokumentarfilm oder die journalistischen Fernsehformate von der Reportage bis zum Porträt. Matthias Hoferichter wird die Teilnehmer umfassend über drei große Genres informieren und in Bezug zur TV Landschaft setzen. Sie werden geeignete Strategien zur Ausformulierung einer Idee, zur Entwicklung in ein Exposé und die Ausarbeitung in ein detailliertes Treatment kennenlernen. Anhand von Beispielen werden Arbeitsmethoden besprochen, die zu einem drehfertigen Treatment führen werden.

http://www.filmseminare.de/webinar-dokumentarfilm

 

LEHRGÄNGE

13. Januar - 25. April 2014: Cutter/in Film & TV

Cutter arbeiten an der „Schnittstelle“ des Produktionsprozesses. Am Schnittplatz wird aus dem Rohmaterial der fertige Film. Hier arbeitet der Cutter in enger Zusammenarbeit mit der Redaktion, dem Autor oder dem Regisseur. Sein Aufgabenbereich ist die technische, dramaturgische und gestalterische Umsetzung der filmischen Aussage.

http://www.filmhausbabelsberg.de/weiterbildung/cutterin-tv-und-film

26. Januar 2014 - 5. Januar 2015: Produktionsleiter/in (IHK)

Die Produktionsleitung ist zuständig für Planung, Kontrolle und Durchführung einer Film oder TV Produktion. Die Aufgabengebiete der Produktionsleitung umfassen Projektplanung, Projektvorgaben, die Organisation und die Überwachung der Arbeitsabläufe während der Vor-, Haupt- und Postproduktion. Die Produktionsleitung muss die Koordination und die Lenkung aller organisatorischen, finanziellen und technischen Details überwachen und in Konflikten Teamarbeit und -unterstützung bieten. Es wird im Allgemeinen ein künstlerisch-kaufmännisches Doppelverständnis vorausgesetzt, um Drehbuchinhalt und Regievorstellung konkret und optimal umsetzen zu können.

http://www.filmhausbabelsberg.de/weiterbildung/produktionsleiterin-ihk

Genauere Informationen finden Sie unter www.filmseminare.de, der gemeinsamen Plattform der Filmhäuser in Babelsberg und Köln sowie der Münchner Filmwerkstatt. (11/13)

Zurück


Relevante Unternehmen
Ähnliche Artikel