Cookie Consent by TermsFeed
      job_karriere-news
      mebucom
                
Oliver Köhr

Köhr wird ab 1. Mai 2021 neuer ARD-Chefredakteur

Der stellvertretende Leiter des ARD-Hauptstadtstudios, Oliver Köhr, wird zum 1. Mai 2021 neuer ARD-Chefredakteur. Der 44-jährige MDR-Journalist und Politikwissenschaftler übernimmt damit eine der wichtigsten Aufgaben in der ARD.


Künftig koordiniert und verantwortet er in der ARD-Programmdirektion aktuelle Sendungen wie Tagesschau oder Tagesthemen, politische und Verbraucher-Magazine, Dokumentationen, Reportagen und Sondersendungen, wie den Brennpunkt oder ARD extra und auch die Talksendungen.

MDR-Intendantin Karola Wille: „Oliver Köhr ist ein versierter, leidenschaftlicher Politik-Journalist, der cross- und multimedial denkt und arbeitet. Durch seine langjährige Tätigkeit im MDR-Sendegebiet hat er auch die mitteldeutsche Sicht auf Themen im Blick. Denn das Regionale ist die Stärke der ARD. Wir sind überall, wo die Menschen sind, mit ihren vielen Besonderheiten und unterschiedlichen Lebenserfahrungen. Und das wird Oliver Köhr als ARD-Chefredakteur hervorragend koordinieren und weiterentwickeln.“

Oliver Köhr stammt aus Halle in Westfalen und hat an der Universität Leipzig Journalistik und Politikwissenschaften studiert. Parallel begann er seine Karriere beim MDR, wo er seit 1997 als Reporter, Moderator, Planer und Chef vom Dienst an den MDR-Standorten in Erfurt, Magdeburg, Halle und Leipzig tätig war. Von 2008 bis 2011 leitete er das MDR-Studio in Berlin. Ab 2012 war er Fernsehkorrespondent im ARD-Hauptstadtstudio und ist seit dem 1. Januar 2019 stellvertretender Leiter des ARD-Hauptstadtstudios und dort stellvertretender Chefredakteur Fernsehen.
 

Foto: Oliver Köhr © ARD-Hauptstadtstudio/Thomas Kierok

Zurück


Ähnliche Artikel