Cookie Consent by TermsFeed
      job_karriere-news
      mebucom
                
Stephanie Weber

Stephanie Weber wird Betriebsdirektorin beim hr

Stephanie Weber, Verwaltungs- und Betriebsdirektorin des Saarländischen Rundfunks (SR), wird ab dem 1. Januar 2021 neue Betriebsdirektorin des Hessischen Rundfunks (hr). Die 48-Jährige folgt dort Berthold Tritschler, der zum Ende des Jahres in den Ruhestand geht.

Der Intendant des Saarländischen Rundfunks, Professor Thomas Kleist, bedankte sich bei Stephanie Weber für die hervorragende und vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünschte ihr viel Erfolg für ihre neue Aufgabe. „Stephanie Weber hatte sich zunächst als kluge und umsichtige Juristin und stellvertretende Justitiarin am Sender einen Namen gemacht, bevor ich sie im Januar 2017 mit den Aufgaben der Verwaltungs- und Betriebsdirektorin betraute. In dieser Funktion hat sie maßgeblich an der Verbesserung des ARD-Finanzausgleichs mitgewirkt und den SR als wirtschaftliches und sparsames Unternehmen in schwierigen finanziellen Zeiten zielsicher in der ARD-Gemeinschaft platziert.“

„Ich bin dem SR sehr dankbar. Viele Jahre konnte ich hier bei meinem Heimatsender das tun, was ich beruflich am liebsten tue: mich in unterschiedlichen Funktionen für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk einsetzen. Ich freue mich sehr, ab dem kommenden Jahr für den Hessischen Rundfunk tätig zu sein und dort den crossmedialen Wandel mitzugestalten. Für mich persönlich bringt diese Aufgabe neue, spannende Perspektiven mit sich, auch an anderer Stelle in der ARD etwas bewirken zu können“, sagte Stephanie Weber.

„Im Namen des Verwaltungsrates möchte ich Stephanie Weber für ihre hervorragende Tätigkeit danken. Frau Weber hat den SR finanziell bestens für die Zukunft aufgestellt. Ihrem großen Engagement und Verhandlungsgeschick ist es zu verdanken, dass sich die ARD-Anstalten im Zuge der geplanten Beitragserhöhung auf einen Finanzausgleich geeinigt haben, der dem SR finanziell eine solide Grundlage bietet. Wir bedauern, dass der SR eine kompetente und hochqualifizierte Direktorin verliert. Wir freuen uns, dass Frau Weber als Betriebsdirektorin beim hr eine größere Aufgabe übernimmt. Wir beglückwünschen sie zu diesem Karriereschritt und wünschen ihr für die neue Tätigkeit weiterhin viel Erfolg“, sagte der Vorsitzende des SR-Verwaltungsrates, Michael Burkert.

Und die Vorsitzende des Rundfunkrates des Saarländischen Rundfunks, Gisela Rink, ergänzte: „Im Namen des Rundfunkrates danke ich Stephanie Weber für ihre großartigen Leistungen. Dass der SR für die Zukunft gut gerüstet ist, ist ein wesentliches Verdienst von Frau Weber. Wir beglückwünschen Frau Weber zu ihrer neuen Position als Betriebsdirektorin beim hr und wünschen ihr alles Gute und viel Erfolg.“

Weber stammt aus Saarbrücken, ist verheiratet und hat eine Tochter. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften und wissenschaftlicher Tätigkeit am Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht der Universität des Saarlandes wechselte sie 1999 zum Saarländischen Rundfunk. Dort betreute sie im Justitiariat unter anderem die Rechtsgebiete Rundfunkverfassungsrecht, Programmrecht, Urheber-, Vertrags- und Arbeitsrecht, auch in der ARD-Vorsitzzeit des Saarländischen Rundfunks in den Jahren 2007 und 2008. Von 2011 bis 2016 war Weber stellvertretende Justitiarin des SR. Seit Januar 2017 ist sie Verwaltungs- und Betriebsdirektorin. In dieser Funktion verantwortet Stephanie Weber die Bereiche Finanzen, Technik, Personal sowie Honorare und Lizenzen.

Foto: Stephanie Weber ©SR/Wolfgang Klauke

Zurück


Ähnliche Artikel