Cookie Consent by TermsFeed
      job_karriere-news
      mebucom
                
Christine Strobl

Strobl wird neue ARD-Programmdirektorin

Christine Strobl wird als neue ARD-Programmdirektorin zum 1. Mai 2021 die Nachfolge von Volker Herres antreten, der vorzeitig Ende April 2021 aufhören wird. Das haben die Intendantinnen und Intendanten auf ihrer Sitzung am 22./23.09.2020 in Berlin im Benehmen mit der Gremienvorsitzendenkonferenz beschlossen.

Christine Strobl verantwortet in ihrer neuen Funktion das Erste Deutsche Fernsehen, die ARD-Mediathek und sitzt der neu beauftragten Videoprogrammkonferenz vor, die für die linearen und nonlinearen Videoangebote zuständig ist.

Der ARD-Vorsitzende Tom Buhrow: "Ich freue mich wirklich sehr, dass wir mit Christine Strobl eine so erfolgreiche und engagierte Macherin und Managerin gewinnen konnten. Wir sind gespannt auf ihre Impulse, die sie in ihrer neuen Funktion der ARD geben wird. Sie ist eine in der Film- und Fernsehbranche sehr anerkannte Persönlichkeit, die ihre extrem hohe fachliche Kompetenz zuletzt in der Funktion als Geschäftsführerin der Degeto Film GmbH bewiesen hat. Christine Strobl hat auch gezeigt, dass sie als Programmmacherin in Zeiten sich verändernder Sehgewohnheiten ein relevantes und attraktives Programm für Jung und Alt, für viele Menschen machen kann".

Die Juristin Christine Strobl (49) kam 1999 als Trainee zum Südwestrundfunk (SWR). Nach verschiedenen Stationen innerhalb des SWR übernahm sie 2007 die Leitung der Fernsehabteilung Kinder- und Familienprogramm und ab 2011 die Leitung der Hauptabteilung Film- und Familienprogramm in Baden-Baden.

2012 wechselte Christine Strobl als Geschäftsführerin zur ARD-Tochter Degeto Film GmbH nach Frankfurt am Main. In ihrer Amtszeit baute sie das Unternehmen organisatorisch und strukturell um, baute die Programmmarken "DonnerstagsKrimi" und "Endlich Freitag im Ersten" erfolgreich mit steigenden Marktanteilen im Ersten auf und etablierte das "SommerKino im Ersten". Sie positionierte die Degeto als renommierten Partner in der Film- und Fernsehbranche für große TV-Filme, moderne Reihenformate und innovative Serien, auch für die ARD Mediathek. Christine Strobl verantwortete u.a. herausragende TV-Events wie "Terror - Ihr Urteil" und den preisgekrönten Zweiteiler "Gladbeck" sowie Kinokoproduktionen wie den Oscar-nominierten Kinofilm "Werk ohne Autor" oder die publikumsstarke "Eberhofer"-Kinoreihe. Durch die Einführung eines innovativen Kooperationsmodells ermöglichte sie maßgeblich die Entstehung und den Erfolg der national und international vielfach preisgekrönten ARD-Serie "Babylon Berlin".

Christine Strobl führt seit 2012 nebenamtlich die Koordination Filmförderung der ARD. Sie ist zudem als Vertreterin der ARD im Vergabeausschuss der Filmförderungsanstalt FFA und vertritt die Degeto als Senderpartnerin des Medienboards Berlin-Brandenburg.

Volker Herres wird nach dem Wechsel der ARD beratend zur Verfügung stehen und auch den Presseclub weiterhin moderieren.

Foto: Christine Strobl  ©SWR/Monika Maier

Zurück


Ähnliche Artikel