Cookie Consent by TermsFeed
      job_karriere-news
      mebucom
                
Thomas Bellut

Thomas Bellut als ZDF-Intendant wiedergewählt

Der ZDF-Fernsehrat hat am Freitag in Mainz ZDF-Intendant Thomas Bellut in seinem Amt bestätigt. Von den 70 anwesenden Fernsehratsmitgliedern stimmten 64 für Bellut. Es gab 4 Gegenstimmen und 2 Enthaltungen.

Damit erreichte er nicht das ganz das Ergebnis seiner ersten Wahl vor vier Jahren, als von 73 anwesenden Fernsehratsmitgliedern 70 für ihn votierten. Doch auch die Wahl in seine zweite Amtszeit ist mehr als eindeutig und eine klare Bestätigung für seine Amtsführung. Der Vorsitzende des Fernsehrates, Ruprecht Polenz, erklärte: „Bellut steht für einen unabhängigen Journalismus und eine erfolgreiche Programmpolitik. Unter seiner Führung hat sich die Programmfamilie zum führenden Anbieter von Qualitätsfernsehen weiterentwickelt. Das Wahlergebnis spiegelt die Anerkennung des Gremiums für die Leistungen des Intendanten wider. Der Fernsehrat wird die Arbeit von Herrn Bellut auch in dessen zweiter Amtszeit kritisch und konstruktiv begleiten."

Auch vom Vorsitzenden des Verwaltungsrates, Kurt Beck, gab es anerkennden Worte: „ Das Wahlergebnis ist ein Vertrauensbeweis für die Arbeit des ZDF-Intendanten. Er ist ein kreativer und effizienter Medienmanager, den seine transparente Unternehmensführung ebenso auszeichnen wie sein Sinn für das Machbare."

Der Intendant des ZDF wird vom 77 Mitglieder zählenden ZDF-Fernsehrat für die Dauer von fünf Jahren in geheimer Wahl bestimmt. Für die Wahl verlangt der ZDF-Staatsvertrag mindestens drei Fünftel der Stimmen der gesetzlichen Mitglieder, also mindestens 47. Die zweite Amtszeit von Thomas Bellut, der den Sender seit 2012 leitet, beginnt am 15. März 2017. Der Intendant vertritt das ZDF gerichtlich und außergerichtlich. Er ist für die gesamten Geschäfte des ZDF einschließlich der Gestaltung der Programme verantwortlich. (9/15)

 

Zurück


Ähnliche Artikel