Cookie Consent by TermsFeed
      job_karriere-news
      mebucom
                
Thomas Bellut wird neuer ZDF-Intendant

Thomas Bellut wird neuer ZDF-Intendant

Der ZDF-Fernsehrat hat am 17. Juni in Berlin den ZDF-Programmdirektor Thomas Bellut (56) zum künftigen Intendanten des Senders gewählt. Von den 73 anwesenden Fernsehratsmitgliedernstimmten 70 für Bellut. Die erforderliche Mehrheit lag bei 47 Stimmen, das sind drei Fünftel der gesetzlichen Mitglieder des 77-köpfigen Gremiums.

Der Vorsitzende des Fernsehrats, Ruprecht Polenz, begrüßte das klare Votum für Bellut. "Ich habe dem Fernsehrat heute den amtierenden Programmdirektor als Kandidaten für die Nachfolge von Markus Schächter vorgeschlagen, nachdem ich bei meinen Sondierungen im Vorfeld den sicheren Eindruck gewonnen hatte, dass er die erforderliche Mehrheit erreichen kann. Wir kennen Bellut seit vielen Jahren und können seine Qualitäten als Manager und Programmgestalter sehr gut beurteilen. Er ist einer der herausragenden Medienmanager dieses Landes", sagte er. Bellut stehe für die Werte des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und für einen unabhängigen Journalismus.
Bellut tritt die Nachfolge des amtierenden Intendanten Markus Schächter am 15. März 2012 an. Schächter hatte im Januar angekündigt, dass er für eine weitere Amtszeit nicht mehr zur Verfügung stehe. Er begründete diese Entscheidung unter anderem damit, dass seine Amtszeit von zehn Jahren eine perfekte Zeitspanne sei, um Ziele zu definieren, ein Team zusammenzuführen und die Ziele dann erfolgreich umzusetzen.

Die bisherigen Intendanten des ZDF waren Prof. Dr. Karl Holzamer (1962 bis 1977), Karl Günther von Hase (1977 bis 1982), Prof. Dr. h.c. Dieter Stolte (1982 bis 2002) und Prof. Markus Schächter (seit 2002).
(6/11)

Zurück