Cookie Consent by TermsFeed
      job_karriere-news
      mebucom
                
Ulrich Wilhelm ist neuer BR-Intendant

Ulrich Wilhelm ist neuer BR-Intendant

Ulrich Wilhelm (49) übernimmt am 1. Februar 2011 das Amt des Intendanten des Bayerischen Rundfunks (BR). Sein Vorgänger Prof. Dr. Thomas Gruber (67) hat den Sender elf Monate vor Ende seiner regulären Amtszeit verlassen.

Wilhelm besuchte von 1981 bis 1983 die Deutsche Journalistenschule und studierte anschließend Rechtswissenschaften an den Universitäten Passau und München. In seiner Referendarzeit (1983 - 1990) arbeitete Wilhelm als freier Journalist u.a. für Hörfunk- und Fernsehsendungen des Bayerischen Rundfunks.

1991 trat Ulrich Wilhelm in den Staatsdienst ein, zunächst im Bayerischen Staatsministerium des Innern. Hier war er in der Kommunalaufsicht tätig, später im Pressereferat. Im Juni 1993 wechselte Wilhelm in die Bayerische Staatskanzlei. Von Januar 1995 bis Ende 1998 war er verantwortlich für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. 1999 wurde er Pressesprecher des Ministerpräsidenten und der Bayerischen Staatsregierung. In der Staatskanzlei leitete Wilhelm in dieser Zeit die Medienabteilung, in der neben den klassischen Referaten Rundfunkrecht und Medienrecht auch die Filmförderung, das Verlagswesen, der Fernsehpreis und der Filmpreis angesiedelt waren. Auch der Buchpreis Corine wurde neu begründet. 2004 wurde Wilhelm Amtschef des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst. In dieser Funktion begleitete er auch die Münchner Hochschule für Fernsehen und Film.

Im November 2005 wurde Wilhelm Chef des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung sowie Regierungssprecher im Rang eines beamteten Staatssekretärs.

Am 6. Mai 2010 wählte der BR-Rundfunkrat Ulrich Wilhelm mit 40 von 44 Stimmen zum Intendanten. Seine Regierungsämter legte Wilhelm Ende Juli nieder. (01/11)

Zurück


Ähnliche Artikel