Mebucom / Medien Bulletin / Ausgaben / MB 12/2013

MEDIEN BULLETIN - Das Medien Magazin

MEDIEN BULLETIN Cover

12/2013_01/2014 Themen der aktuellen Ausgabe

  • Seite 22
  • BUSINESS
  • Fernsehen Experimentierfläche für Verjüngungskur
  • Wie interpretiert die ARD ihre Integrationsaufgaben? MEDIEN BULLETIN sprach darüber mit Lutz Marmor.
  • Seite 25
  • Fernsehen Mehr Unterhaltung mit Haltung
  • Neue Impulse will Unterhaltungschef Oliver Fuchs dem ZDF-Programm verleihen. Gegenüber MEDIEN BULLETIN berichtet er von seiner Arbeit und seinen Plänen.
  • Seite 26
  • Fernsehen Kein Kumpeltyp
  • Thomas Ebeling hat als Vorstandsvorsitzender die ProSiebenSat.1 Media AG auf die Erfolgsspur gebracht. Was macht den Menschen Ebeling aus? Ein Porträt.
  • Seite 30
  • Fernsehen Ruhe nach dem Sturm
  • Die zunehmende Digitalisierung hat die Medienbranche fest im Griff und tangiert auch die Programmplanung der Sender. Ein Rück- und ein Ausblick zum Jahreswechsel.
  • Seite 32
  • Fernsehen Großes Qualitätsversprechen
  • Vor gut einem Jahr hat Disney den TV-Sender Das Vierte übernommen. Jetzt feiert Disney Channel seine Premiere im deutschen Free-TV.
  • Seite 34
  • Fernsehen Spartensender
  • Konsequent aus der Nische. Das Deutsche Anlegerfernsehen (DAF) baut aus. Die neue Frankfurter Niederlassung gewinnt an Bedeutung.
  • Seite 36
  • PRODUKTION
  • Virtuelles Studio Ein Experiment in Echtzeit
  • Douglas Trumbull, US-amerikanischer Filmemacher und Technik-Guru, verfolgt ein neues, ambitioniertes Science- Fiction-Projekt – in 3D, 4k und komplett virtuell.
  • Seite 40
  • Sony DMPC Training und Wissensaustausch
  • Unterstützung bei 4k-Produktionen bietet Sony im neuen Digital Motion Picture Centre (DMPC) in den Pinewood Studios bei London. MEDIEN BULLETIN war zu Besuch.
  • Seite 42
  • Filmrestauration Ein Labor der Moderne
  • Der 100 Jahre alte Archivschatz „Fantomas“ wird von Arte in einer neuen 4K-Digitalfassung präsentiert. Ein Bericht über die sehr aufwändige Filmrestaurierung.
  • Seite 44
  • Animation Kollaboratives Arbeiten in Echtzeit
  • Mit dem DJINNI-Verfahren von Wonderlamp Industries soll die Produktion von Animationsfilmen stärker automatisiert und damit günstiger und schneller werden.
  • Seite 46
  • Live-Sport Bewährte Zusammenarbeit
  • Bei der Berichterstattung zu den Olympischen Winterspielen 2014 werden ARD und ZDF bei Personal und Technik wieder eng zusammen arbeiten. Mehr denn je spielte bei der Planung die Kosteneffizienz eine Rolle.
  • Seite 50
  • DISTRIBUTION
  • Big Data IT-Hilfe für das Bauchgefühl der TV-Macher
  • Big Data ist auch in der Medienbranche ein wichtiger Trend. Zu den Vorreitern der intelligenten Informationsanalyse zählt IBM.
  • Seite 52
  • EVENT
  • Bremer Fernsehpreis Auf neuen Wegen
  • Neue Erlebniswelten und den crossmedialen Brückenschlag soll das Regional-TV schaffen. Die erfolgreichsten Akteure zeichnet der Bremer Fernsehpreis 2013 aus.
  • Seite 54
  • Mainzer MedienDisput Berlin Dialognotstand
  • Pseudo-Dokumentationen und seichte Serien – Fernsehen im Erzählnotstand? Eine kritische Analyse.
 

Events

Dialognotstand

„Pseudo-Dokumentationen und seichte Serien – Fernsehen im Erzählnotstand“? So lautete der Titel des jüngsten „Mainzer MedienDisput Berlin“ der Landesvertretung Rheinland-Pfalz beim Bund In den Ministergärten am 4. November. Damit war die Erwartung nach einer Diskussion geweckt, die das Filmangebot im Fernsehen kritisch unter die Lupe nimmt, zumal der Kooperationspartner diesmal die Arbeitsgemeinschaft Dokumentation (AG DOK) war, die das Veranstaltungskonzept maßgeblich verantwortete. [weiterlesen]

Events

Auf neuen Wegen

Das Fernsehen will mehr als nur Informationsmedium sein, will Erlebniswelten schaffen und den Brückenschlag über Crossmedia-Formate zu anderen Medien wagen: Dies zumindest stand auf der Agenda der Fernsehmacher, die sich am 9. November anlässlich des Bremer Fernsehpreises 2013, dem Regionalwettbewerb der ARD, im Funkhaus an der Weser zu Werkstattgesprächen zusammen gefunden hatten. Höhepunkt der Veranstaltung war die festliche Preisverleihung am Abend, bei der die innovationsfreudigsten und besten Lokal- und Regionalprogramme der ARD gekürt wurden. [weiterlesen]

Distribution

IT-Hilfe für das Bauchgefühl der TV-Macher

Big Data ist auch in der Medienbranche ein wichtiger Trend. Zu den Vorreitern der intelligenten Informationsanalyse zählt IBM. Thomas Ross, Partner in der Unternehmens-beratung IBM Global Business Services, schildert im Gespräch mit MEDIEN BULLETIN, welche Erfahrungen der IT-Konzern mit Projekten in der Fernsehindustrie bereits gemacht hat. [weiterlesen]

Produktion

Bewährte Zusammenarbeit

Vom 7. bis 23. Februar 2014 gehen im russischen Sotschi die Olympischen Winterspiele 2014 über die Bühne. ARD und ZDF nutzen bei ihrer Berichterstattung wieder eine gemeinsame technische Infrastruktur. Und auch die Technik-Teams der Sender, unter Leitung von Jörg Teufel (ARD) und Gunnar Darge (ZDF), arbeiten eng zusammen. Bei der Planung der Produktions- und Übertragungstechnik für Sotschi stand das Thema Kosteneffizienz ganz oben auf der Agenda. [weiterlesen]

Produktion

Kollaboratives Arbeiten in Echtzeit

Seit es Animation gibt, werden auch Wege gesucht sie günstiger und schneller zu produzieren. Ein völlig neues Verfahren wird gerade mit DJINNI von der Babelsberger Firma Wonderlamp Industries vorangetrieben. Im kommenden Jahr soll die erste Beta-Version der Software fertig sein. Ziel von Wonderlamp Industries ist es nicht nur neue Genres zu ermöglichen, wie zum Beispiel die animierte Daily Soaps, sondern die Herstellung zur heutigen Produktionsweise auch um ein Vielfaches günstiger zu machen. [weiterlesen]