Mebucom / News / Job + Karriere / Graf übernimmt RTL-Geschäftsführung
Jörg Graf

News: Job + Karriere

Graf übernimmt RTL-Geschäftsführung

Frank Hoffmann (52) verlässt RTL nach 28 Jahren auf eigenen Wunsch und in bestem Einvernehmen. Die letzten sechs Jahre stand er an der Spitze des Senders RTL Television. Sein Nachfolger als Geschäftsführer von RTL Television wird zum 1. Februar 2019 Jörg Graf (52), derzeit Chief Operating Officer Programme Affairs der Mediengruppe RTL Deutschland.

In dieser Funktion verantwortete Graf den internationalen Fremdprogrammeinkauf und das Produktionsmanagement der Mediengruppe RTL Deutschland sowie seit 2017 zusätzlich den Free TV-Sender NITRO und die vier Pay-Kanäle.

Frank Hoffmann: „Ich bin sehr dankbar für meine Jahre als Journalist und Magazinchef ebenso wie als Geschäftsführer von VOX und RTL. Es war ein Privileg, mit so vielen hochambitionierten und talentierten Menschen gearbeitet zu haben. Gleichzeitig danke ich auch Bertelsmann, der RTL Group und dem gesamten Management-Team der Mediengruppe RTL: für die vielen kreativen Freiräume, die wir für programmlichen und wirtschaftlichen Erfolg nutzen konnten.“

Bernd Reichart (44), CEO Mediengruppe RTL Deutschland, ergänzt: „Ich möchte mich persönlich und im Namen des gesamten Unternehmens sehr herzlich bei Frank für seine hervorragende kreative und journalistische Arbeit bedanken. Frank ist einer der profiliertesten Programmmacher, der RTL Television über sechs Jahre die Marktführerschaft in einem herausfordernden Markt gesichert hat. Auch die Wirtschaftlichkeit der von ihm geführten Sender hat er erfolgreich ausgebaut. Für seine Zukunft wünsche ich ihm persönlich alles Gute.“

Bernd Reichart weiter: „Jörg zählt zu den angesehensten Programm-verantwortlichen im deutschen und internationalen Markt. Durch seine langjährige Erfahrung ist er bestens mit der deutschen Kreativ-Branche, den lokalen und internationalen Produktionsfirmen sowie mit den US-Studios vernetzt. Er weiß daher sehr genau um die konkreten Bedürfnisse der Kreativen und Produzenten, kennt den Publikumsgeschmack bestens und trifft jetzt auch die Programmentscheidungen, wodurch wir an Tempo zulegen werden. Damit bringt er ideale Voraussetzungen mit, um gemeinsam mit dem RTL-Team unseren Flaggschiffsender mit frischen Impulsen erfolgreich weiterzuentwickeln.“

Sascha Schwingel (47) wird im Frühsommer 2019 neuer Geschäftsführer von VOX und folgt damit auf Bernd Reichart, der zum 1. Januar als CEO die Gesamtverantwortung für die Mediengruppe RTL Deutschland übernommen hat. Sascha Schwingel kommt von der ARD-Tochter Degeto, wo er seit 2016 als Leiter Redaktion & Programm-Management vielfach ausgezeichnete Ausnahme-Produktionen wie zuletzt die Drama-Serie „Babylon Berlin“ verantwortete. Zuvor hatte er als Produzent und Mitglied der Geschäftsleitung der damaligen UFA-Tochter TeamWorx zusammen mit den jeweiligen Senderredaktionen Groß-Produktionen wie „Die Sturmflut“ (RTL), „Dresden“ (ZDF) oder „Die Hindenburg“ (RTL) geschaffen.

Bernd Reichart: „Sascha hat einige der größten und erfolgreichsten deutschen TV-Produktionen der vergangenen Jahre verantwortet. Er steht für inhaltliche Vielfalt, höchste Qualität und eine klare Handschrift. Mit seiner Expertise, seinem tiefen Einfühlungsvermögen und außergewöhnlichem Ideenreichtum wird er die Erfolgsgeschichte von VOX fortschreiben.“

Henning Tewes (46), derzeit CEO von RTL Croatia, wird als Chief Operating Officer Programme Affairs & Multichannel zur Mediengruppe RTL Deutschland wechseln, sobald seine Nachfolge bei RTL Croatia geregelt ist. Er wird dann den aktuellen Verantwortungsbereich von Jörg Graf übernehmen, der um die Verantwortung für den Free TV-Sender RTLplus erweitert wird. Darüber hinaus wird Henning Tewes für die Mediengruppe RTL die verstärkte Zusammenarbeit innerhalb der RTL Group bei der Entwicklung von neuen Formaten vorantreiben. Bis dahin wird Jörg Graf seine bisherigen Aufgaben kommissarisch weiter wahrnehmen. (01/19)

Foto: Jörg Graf

© Foto: MG RTL D / Stefan Gregorowius

Zurück