Mebucom / News / Job + Karriere / Kojic wird VP Sports bei Discovery
Kojic wird VP Sports bei Discovery

News: Job + Karriere

Kojic wird VP Sports bei Discovery

Discovery Networks CEEMEA, Teil von Discovery Communications International, ernennt Sascha Kojic zum Vice President of Sports für Mittel- und Osteuropa, den Nahen Osten und Afrika. Er wird die neu geschaffene Position mit Sitz in München zum 1. März übernehmen.

Kojic berichtet direkt an Kasia Kieli, President and Managing Director Discovery Networks CEEMEA, und wird die Strategien des Unternehmens im Bereich Sport vorantreiben. Dazu zählt auch die Akquisition, Unterlizenzierung und Verwertung von Rechten auf unterschiedlichen Plattformen. Er wird eng mit den lokalen Teams von Discovery in den jeweiligen Märkten, auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz, zusammenarbeiten, um bestehende Möglichkeiten auszubauen und neue Wachstumschancen für Discovery in der Welt des Sports zu identifizieren.

„Während wir unseren Programm-, Werbe- und Produktionswert auf allen Bildschirmmedien weiter stärken, möchten wir sicherstellen, dass wir, auf dem Bildschirm und in unserer Organisation, die Besten der Branche bei uns haben, um die wirtschaftlichen Chancen unserer Investitionen in den Sport zu maximieren. Sascha ist eine hervorragende Ergänzung für unsere Führungsriege und er wird für unsere Olympiastrategie sowie bei anderen wichtigen Sportereignissen in CEEMEA eine wesentliche Rolle spielen“, sagte Kasia Kieli.

Kojic bringt über zehn Jahre Erfahrung aus der Sport- und Medienbranche mit zu Discovery, und verfügt über umfangreiche Kenntnisse über das Management von Rechteportfolios (Akquisition und Verkauf) sowie die Aufteilung von Kanälen auf verschiedene Plattformen. In den vergangenen drei Jahren war er als Chief Representative bei MP & Silva tätig, einem der führenden internationalen Medienrechteunternehmen.

Im Jahr 2015 schloss Discovery Communications die Akquisition von Eurosport ab. Nachdem sämtliche Rechte zur Übertragung der Olympischen Spiele 2018-2024 in Europa an Discovery und Eurosport vergeben waren, bewies das Unternehmen sein Engagement für die Olympischen Spiele, den Sport und die Zukunft der olympischen Bewegung durch die Zusicherung, dass die Olympischen Spiele nun mehr Menschen über mehr Bildschirme als je zuvor erreichen werden. (2/16)

Zurück