Mebucom / News / Job + Karriere / Live Produktion Sonderausgabe
Live Produktion Sonderausgabe

News: Job + Karriere

Live Produktion Sonderausgabe

Am 28. November präsentiert MEDIEN BULLETIN die zweite Sonderausgabe 2015 zum Thema „Live Produktion“ (mebulive). Darin enthalten sind umfangreiche Produktionsreports zu großen Sport- und Kultur-Events, Dienstleister-Porträts und -Interviews sowie Beiträge über neue Technologien und Workflows für den Live-Einsatz.


Die Themen im Einzelnen:

Wacken: Das Wacken Open Air (W:O:A) gilt als eines der zehn größten Open-Air-Festivals weltweit. Für die spektakuläre Bühnenshow wird in Sachen Produktionstechnik nicht gekleckert, sondern geklotzt. Die TVN Group aus Hannover realisierte als technischer Dienstleister bereits zum zehnten Mal die TV-Übertragung des Festivals. Dauerregen und Matsch sorgten diesmal für erschwerte Bedingungen. MEDIEN BULLETIN sprach mit den Produktionsprofis vor Ort.

Berlin Marathon: Der Berlin Marathon gehört zu den größten Sportveranstaltungen der Welt. Gleichzeitig ist er der einzige deutsche Marathon, der deutschlandweit live übertragen wird. Das Weltbild des 42. BMW Berlin Marathon 2015 am 26. September wurde von Best Boys TV-Factory im Auftrag der Infront-Tochter HBS erstellt. Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) produzierte parallel dazu Bilder, Eindrücke und Interviews für die Übertragung in der ARD sowie das eigene 3. Programm, in dem der komplette Marathon übertragen wurde.

Solheim Cup: Im September ging im Golf Club Sankt Leon-Rot der Solheim Cup 2015 über die Bühne. Die besten europäischen und US-amerikanischen Golf-Proetten standen sich hier im Team-Wettbewerb gegenüber. MEDIEN BULLETIN besuchte die mit hohem Technikaufwand und viel Engagement betriebene TV-Produktion des Events. Für das Weltbild zeichnete U.COM Media verantwortlich.

One Take: Nach dem Produktions-Vorbild des vielfach bejubelten und preisgekrönten deutschen Kinofilms „Victoria“ hat der Männersender RTL NITRO eine 60-minütige Reportage als Experiment realisiert: Eine Reportage, die nach dem Prinzip „only one take“ ohne Kamerastopp, ohne Schnitt in Echtzeit live produziert worden ist. Wie war das Projekt logistisch und technisch angelegt und was ist heraus gekommen? Eine neuartige spannende Produktionsmethode für Reportagen?

Mobiles Studio: Mit „rbb UM4“ produziert der Rundfunk Berlin-Brandenburg seit dem 7. September ein neues, tägliches Magazinformat in seinem 3. Programm. Die Live-Sendung kommt montags bis freitags jeweils von einem anderen Ort. Dabei wechseln sich Standorte in Berlin und Brandenburg täglich ab. Um das Pensum möglichst kostengünstig und flexibel zu bewältigen, wurde ein Produktionskonzept mit mobilem Studio entwickelt, in dessen Zentrum der Tricaster 8000 von NewTek steht.

Ü-Wagen OBU1: Die Bavaria Studios & Production Services GmbH hat Anfang des Jahres mit dem OBU 1 einen neuen Ü-Wagen in Betrieb genommen mit dem vor allem die Studio-Produktion auf dem Bavaria-Gelände unterstützt werden soll. Über die Produktionsstrategie des Dienstleisters sprach MEDIEN BULLETIN mit Günther Farrenkopf, Bereichsleitung Produktion & Technologie.

Ü-Wagen Ü8 UHD: Der Mainzer Produktionsdienstleister TV Skyline hat im September mit dem Ü8 UHD einen neuen Ü-Wagen an den Start gebracht, der durch ein innovatives Technik-, Raum- und Design-Konzept besticht. Erstmals kommen hier unter anderem vollständig IP-realisierte Audio- und Video-Stageboxen von Lawo zum Einsatz.

Qvest Media: Wellen+Nöthen firmiert seit dem 1. Oktober 2015 unter dem Namen Qvest Media. Das Kölner Handels- und Systemhaus verbindet mit diesem Schritt eine einheitliche Ausrichtung seiner wachsenden Aktivitäten im internationalen Raum. Auf der IBC 2015 sprach MEDIEN BULLETIN mit Geschäftsführer Peter Nöthen darüber. Weiterer Gesprächspartner war Andreas Jacobi, Geschäftsführer des Kölner Unternehmens make.tv, der eine enge Partnerschaft zu Qvest Media unterhält.

Ericsson: Ericsson ist als Technik-Dienstleister weltweit im Broadcast-Markt aktiv. Nun will das schwedische Unternehmen auch verstärkt im deutschsprachigen Raum Fuß fassen. Auf  der IBC 2015 sprach MEDIEN BULLETIN darüber mit Thorsten Sauer, Geschäftsführer des Geschäftsbereichs Broadcast und Media Services.

NewTek: Auf der IBC 2015 stand das Thema Live-Produktion via IP-basierte Netzwerke im Vordergrund der Diskussion. NewTek präsentierte mit dem NewTek Advanced IP Workflow dazu einen interessanten Ansatz. Er soll Sendern, Studios und Videoproduzenten beim sofortigen Einsatz IP-basierter Arbeitsprozesse in der Live-Produktion helfen. 

Trimaran: Mit GeoRacing GPS-Tracking von Trimaran können TV-Sender ihren Zuschauern ein virtuelles Bild vom aktuellen Stand bei Outdoor-Wettbewerben im Sport liefern. Egal ob bei Ralleys, Segelregatten oder Fahrradrennen – das System ermöglicht es, die aktuellen Zeitabstände zwischen den Kantrahenten mit einem Präzisionsgrad von 1/10 Sekunde abzubilden. Auch Streckenverläufe und Kurse lassen sich damit visualisieren. Für die Übertragung vieler Sportarten eröffnet das neue dramaturgische Möglichkeiten.

Sportel 2015: Die Sportel in Monaco war auch dieses Jahr wieder wichtiger Treffpunkt der internationalen Sportmedien-Wirtschaft. Rund 2.800 Besucher aus 75 Ländern informierten sich dort auf der Messe und im Kongress über neue Geschäfts- und Produktionsmöglichkeiten. Neben vielen Sport-Sendern und -Vermarktern zeigten auch einige Technik-Hersteller im Fürstentum Flagge. (11/15)

 

Zurück