Mebucom / News / Job + Karriere / Merkel wird DFL-Direktor Audiovisuelle Rechte
Merkel wird DFL-Direktor Audiovisuelle Rechte

News: Job + Karriere

Merkel wird DFL-Direktor Audiovisuelle Rechte

Dr. Steffen Merkel übernimmt in diesem Sommer als Direktor die Verantwortung für den Bereich „Audiovisuelle Rechte“ der DFL Deutsche Fußball Liga. Der 34-Jährige wird in dieser Funktion auch Mitglied der DFL-Geschäftsleitung.

Steffen Merkel arbeitet seit August 2014 für die DFL, zunächst als Referent der Geschäftsführung und zuletzt seit Januar 2018 als Leiter Unternehmensstrategie der DFL sowie Head of Global Operations der DFL-Tochtergesellschaft Bundesliga International. In diesen Funktionen arbeitete er an der Vorbereitung und Durchführung der Medienrechteausschreibungen 2016 und 2020 mit. Weiterhin fielen der Aufbau der Beteiligungsstrategie „DFL for Equity“ und die Einführung von Virtueller Werbung in der Bundesliga in seine Zuständigkeit. Zuvor war Steffen Merkel, der an der EBS Business School promovierte, für die Beratungsgesellschaft The Boston Consulting Group tätig.

Merkels Aufgabenspektrum als Direktor Audiovisuelle Rechte wird unter anderem die nationale Medienausschreibung, das nationale und internationale Produktmanagement sowie den Schutz der audiovisuellen Rechte gegen Urheberrechtsverletzung umfassen. Er folgt in dieser Position auf Dr. Holger Blask, der zum 1. August 2020 als Geschäftsführer Marketing und Vertrieb zum Deutschen Fußball-Bund (DFB) wechselt.

Zurück