Mebucom / News / Job + Karriere / Neue Geschäftsführung bei ARRI

News: Job + Karriere

Neue Geschäftsführung bei ARRI

Josef Reidinger (52) hat Anfang Mai die Geschäftsführung der ARRI Film & TV Services GmbH übernommen. Er folgt auf dem Anfang 2011 ausgeschiedenen Thomas Till. Reidinger kehrt damit an seine langjährige Wirkungsstätte in der Türkenstraße in München zurück, die er Anfang 2009 verlassen hat, um die Postproduktion der Constantin Film Gruppe zu lenken.

Als Geschäftsführer der ARRI Film & TV zeichnet Reidinger für die ARRI-Standorte München, Berlin und Köln verantwortlich.

„Wir sind sehr froh, Josef Reidinger wieder an Bord zu haben“, so Franz Kraus, Vorstand der ARRI AG, „mit seinem großen Erfahrungsschatz in allen Facetten der Postproduktion und in sehr vielen Bereichen des Filmemachens allgemein genießt er größtes Ansehen bei unseren Kunden und Mitarbeitern.“ Und Dr. Martin Prillmann, ebenfalls Vorstand der ARRI AG, ergänzt: „Ich bin überzeugt davon, dass Herr Reidinger den sich derzeit überall massiv im Umbruch befindlichen Bereich der Postproduktion in unserem Unternehmen mit Weitblick und Gespür führen und weiterentwickeln wird.“

Reidinger hat das Kopierwerksgeschäft von der Pike auf gelernt und bereits während seiner früheren Zeit bei ARRI zunächst als Kopierwerksleiter und später als Leiter der Postproduktion Mitarbeiter von der analogen in die digitale Welt geleitet. Die Erfahrungen, die er in den vergangenen zwei Jahren bei der Constantin Film auf der Seite der Produktion sammeln konnte, werden ihm sicher bei seiner neuen Aufgabe nützlich sein.

Reidinger zu seiner neuen Rolle als Geschäftsführer: „Ich freue mich sehr auf die Herausforderung, die Position der ARRI Film & TV als führendem Unternehmen im Bereich der Postproduktion in Deutschland gemeinsam mit dem Management und den Mitarbeitern zu stärken und weiter auszubauen. Hierbei stehen vor allem aktuelle Themen wie Stereo3D, der Wechsel von analoger zu digitaler Akquisition und Distribution und der technische Wandel in der Postproduktion auf der Agenda. Mein Ziel ist es auch und vor allem, noch enger und projektorientierter mit bestehenden Kunden zusammenzuarbeiten und neue Märkte zu erschließen.“ (5/11)

Zurück