Mebucom / News / Job + Karriere / Serge Van Herck wird neuer EVS CEO
Serge Van Herck

News: Job + Karriere

Serge Van Herck wird neuer EVS CEO

Serge Van Herck ist neuer CEO von EVS. In einer Übergangszeit bis Ende 2019 wird er mit dem EVS-Interimsgeschäftsführer Pierre De Muelenaere zusammenarbeiten, der das Unternehmen danach verlassen will. Van Herck ist ehemaliger CEO und Präsident von Newtec (2006 - 2016), einem belgischen Technologieanbieter für Satellitenkommunikation.

Van Herck hat Elektromechanik an der Universität Gent studiert und einen MBA an der Vlerick Leuven Gent Management School in Belgien gemacht. Er verfügt über mehr als 25 Jahre Management- und Vorstandserfahrung in der Rundfunk- und Satellitenkommunikationsbranche bei Unternehmen wie Proximus, Accenture und Eutelsat. Er war langjähriges Vorstandsmitglied verschiedener nationaler und internationaler Organisationen sowie von Industrie- und Handelsverbänden. Im Jahr 2008 trat er der WTA (World Teleport Association) und der ESOA (European Satellite Operator Association) als Vorstandsmitglied bei. Außerdem war er Vorstandsmitglied bei VOKA (Flandrische Industrie- und Handelskammer) und Agoria (Belgiens größter Arbeitgeberverband und Wirtschaftsverband).
(nbsp)
Pierre De Muelenaere, Präsident des Verwaltungsrats, der seit Juli 2018 zum CEO ad interim des Unternehmens ernannt wurde, wird Serge Van Herck bei der Umsetzung eines nahtlosen Übergangs unterstützen. Die Übergangszeit dauert bis zum Ende der Mission von De Muelenaere am 31. Dezember 2019. "Ich freue mich sehr, Serge Van Herck als neuen CEO von EVS begrüßen zu dürfen. Ich bin überzeugt, dass seine umfangreiche CEO- und Broadcast-Markterfahrung ein wichtiger Faktor für die Zukunft von EVS sein wird", erklärt er.

Serge Van Herck: "Ich bin stolz und dankbar, dass ich zum neuen CEO von EVS ernannt wurde, einem Unternehmen mit einem großartigen Team und einem beeindruckenden Ruf auf dem Markt der Live Broadcast Lösungen. Ich komme nach einer erfolgreichen Zwischenzeit von Pierre De Muelenaere zu EVS und bin sehr dankbar, dass ich mich auf seine Erfahrung verlassen kann, um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten."

De Muelenaere sagte: "Während meiner langen Tätigkeit als Übergangsgeschäftsführer habe ich mein Bestes getan, um EVS zu unterstützen, die Teams auszurichten, die Prozesse zu verbessern, das Geschäft anzukurbeln und einen ausgewogeneren Verwaltungsrat zu organisieren, nachdem Belfius und Ackermans& van Haaren als neue Aktionäre eingetreten sind. Viele neue Initiativen wurden gestartet und werden nun auf Serge übertragen. All dies wird bis Ende dieses Jahres abgeschlossen sein." De Muelenaere wird dann auch als Präsident und Mitglied des Verwaltungsrates zurücktreten und will sich neuen Projekten widmen. (9/19)

Zurück