Mebucom / News / Job + Karriere / Stoef verläßt Studio 100 und M4E
Stoef verläßt Studio 100 und M4E

News: Job + Karriere

Stoef verläßt Studio 100 und M4E

Nach erfolgreicher Integration der m4e in die Studio 100 Gruppe und Erweiterung der internationalen Geschäftsfelder der Studio 100 Media AG, übergibt Ulli Stoef, CEO der Studio 100 Media AG und der m4e AG, Ende Juni die Geschäfte beider Unternehmen.

Ulli Stoef wurde im Februar 2017 zum CEO von Studio 100 Media ernannt, nachdem die belgische Unternehmensgruppe Studio 100 die Aktienmehrheit von über 60 Prozent an der m4e AG erwarb, deren Gründer und Mehrheitsaktionär Stoef war. Gleichzeitig blieb er CEO der m4e AG.

Im Fortlauf unterstützte Studio 100 Media die Entscheidung der m4e AG, die m4e-Aktie im Dezember 2017 per „Delisting“ von der Frankfurter Börse zu nehmen. Im Verlauf der Jahre 2017 und 2018 erwarb Studio 100 Media zusätzliche Aktien der m4e AG (bis zu 95,046 Prozent) und leitete ein Squeeze-Out-Verfahren ein, mit dem Ziel, die übrigen noch im Streubesitz befindlichen Anteile von den verbliebenen m4e-Aktionären zu erwerben. Durch die Beschlussfassung über die angemessene Barabfindung der Minderheits-aktionäre, auf der außerordentlichen Hauptversammlung der m4e AG am 16. Januar 2019, ist die Studio 100 Media AG ihrem Ziel der vollständigen Übernahme von 100 Prozent der Aktien an der m4e AG einen großen Schritt näher gekommen.

Zu den vereinbarten Aufgaben nach Mehrheitsbeteiligung der Studio 100 von Herrn Stoef gehörte die Zusammenführung aller Geschäftsaktivitäten von Studio 100 Media und m4e unter Bündelung sämtlicher Synergieeffekte, sowie die internationale Ausrichtung. Dieser Zusammenschluss und die Internationalisierung verlaufen weiterhin erfolgreich.

Ulli Stoef und die Geschäftsführung der Studio 100 Gruppe sind sich darüber einig, dass Stoefs Kernauftrag erfolgreich erfüllt wurde und er im besten gegenseitigen Einvernehmen seine Ämter innerhalb der Studio 100 Gruppe bis spätestens Ende Juni 2019 niederlegen wird.

Hans Bourlon, Mitgründer der Studio 100 Gruppe und Vorstandsmitglied der Studio 100 Media AG: „Ulli Stoef hat bei der Zusammenführung der Geschäftsfelder der m4e und Studio 100 Media eine entscheidende Rolle gespielt. Ich möchte ihm aufrichtig für seine Leistungen und seinen Beitrag zum weiteren internationalen Wachstum der Studio 100 Gruppe danken. Für seine nächste Herausforderung wünsche ich ihm viel Erfolg!“

„Es war ein Vergnügen mit Hans und dem gesamten Studio 100 Team während der vergangenen Jahre an der Integration der beiden Unternehmen zu arbeiten und die Studio 100 Gruppe international weiter ausbauen zu können.“ sagt Ulli Stoef und fügt hinzu: „Ich hatte das Privileg, mit so vielen talentierten Menschen an meiner Seite zu arbeiten, die es mir leicht machten diese Projekte zum Erfolg zu führen. Wir werden auch zukünftig in engem Kontakt bleiben und ich bin fest davon überzeugt, dass die Studio 100 Gruppe hervorragend für die Zukunft aufgestellt ist.“

Stoef wird bis zum 30.06.2019 seine bisherige Tätigkeit fortführen, um einen reibungslosen Übergang zu ermöglichen. Anschließend will er sich wieder seiner Leidenschaft als unabhängiger Unternehmer widmen. Über seine nächsten Schritte und sein neues Projekt wird er zu gegebener Zeit informieren.

Hans Bourlon bleibt Vorstandsmitglied der Studio 100 Media AG und wird Ulli Stoefs Aufgaben zusammen mit dem Münchener Managementteam übernehmen. Die Nachfolge für Ulli Stoef als CEO der m4e und Vorstandsmitglied der Studio 100 Media AG wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Im Februar 2017 erwarb die Studio 100 Gruppe die Aktienmehrheit an der m4e AG. Die beiden Unternehmen werden ab sofort sämtliche Synergien ihrer nationalen und internationalen Aktivitäten bündeln – von der ersten Idee bis hin zum Kinderlachen im Freizeitpark. Unter dem Dach von Studio 100 entsteht so eines der größten europäischen Unternehmen für Kids & Family Entertainment. (1/19)

Zurück