Mebucom / News / Job + Karriere / Ingo Zamperoni geht nach Washington
Ingo Zamperoni geht nach Washington

News: Job + Karriere

Ingo Zamperoni geht nach Washington

Weitere Bewegung bei den Tagesthemen in der ARD: Moderator Ingo Zamperoni geht zum 1. Februar 2014 als Fernsehkorrespondent in das derzeit vom WDR geführte ARD-Fernsehstudio Washington. Seine Aufgaben bei den Tagesthemen übernimmt Pinar Atalay.

Beim Nachtmagazin wird es künftig drei statt bislang vier Moderatoren geben: Gabi Bauer, Susanne Stichler und Sven Lorig. 

Lutz Marmor, ARD-Vorsitzender und NDR Intendant erklärt: „Für Ingo Zamperoni ist das eine tolle Chance. Er ist ein allseits anerkannter und beliebter Moderator, der nun in eines der wichtigsten ARD-Auslandsstudios wechselt. Mit Pinar Atalay kommt eine profilierte Moderatorin zu den Tagesthemen, die eine sehr gute Ergänzung für das Team sein wird. Ich freue mich über diesen Wechsel, den NDR und WDR zusammen auf den Weg gebracht haben.“

Und auch der ehemalige Chef-Anchorman der Tagesthemen und heutige WDR-Intendant 

Tom Buhrow meldet sich zu Wort: „Ich schätze die vielfältigen Qualitäten von Ingo Zamperoni sehr. An kaum einem anderen Ort kann er sein Profil besser weiter entwickeln als in Washington. Deshalb freue ich mich ganz besonders, dass wir auf diesem Wege gemeinsam mit dem NDR einen wichtigen Kopf für die ARD aufbauen.“ 



2005 übernahm Zamperoni die Moderation aktueller Sendungen im NDR Fernsehen. Mehrfach vertrat er ARD-Korrespondenten in den Studios Washington und London. Seit 2012 ist Ingo Zamperoni fester Vertreter für die Tagesthemen-Moderation.



Pinar Atalay (35) begann ihre Laufbahn als Journalistin beim Lokalradio in Detmold und Münster. Ab 2006 arbeitete sie als Fernsehmoderatorin und Autorin für die ARD, insbesondere für NDR und WDR. So moderierte sie im WDR Fernsehen regelmäßig die Sendung „Cosmo TV“. Seit 2009 gehört Pinar Atalay zum Stammteam der Moderatoren von NDR aktuell. Sie war zusätzlich als Reporterin für ARD aktuell in der Tagesschau und im ARD Morgenmagazin zu sehen. Als Moderatorin der PHOENIX-Runde ist sie seit 2010 engagiert. 
(10/13)

Zurück