Mebucom / News / Job + Karriere / Thies bleibt Vorsitzender der Produzentenallianz
Alexander Thies

News: Job + Karriere

Thies bleibt Vorsitzender der Produzentenallianz

Der Gesamtvorstand der Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen (Produzentenallianz) – hat seinen Vorsitzenden und die Stellvertreter für die Jahre 2018–2020 einstimmig in einer Wahl bestimmt. Alexander Thies bleibt Vorsitzender der Produzentenallianz für die kommende Amtszeit.

Alexander Thies (NFP neue film produktion GmbH / Vorsitzender der Sektion Fernsehen) steht seit der Gründung 2008 ehrenamtlich an der Spitze des Verbandes.

Uli Aselmann (die film gmbh / Vorsitzender der Sektion Kino), Dagmar Biller (TANGRAM International GmbH / Vorsitzende der Sektion Dokumentation), Jan Bonath (scopas medien AG / Vorsitzender der Sektion Animation), Dr. Markus Schäfer (MME AG / Vorsitzender der Sektion Entertainment) und Martin Wolff (Wolff Brothers GmbH / Vorsitzender der Sektion Werbung) wurden als die stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

„Gerne nehme ich die Herausforderung an, unsere Produktionsbranche für die kommenden zwei Jahre voll mitzugestalten und bedanke mich für das Vertrauen meiner Kolleginnen und Kollegen. In erster Linie sehe ich, dass die Nachfrage nach attraktiven audiovisuellen Inhalten ständig steigt. Unsere Programme, Filme und Formate werden dabei immer wichtiger für Sender, Kinos, Verleiher, Video-Vertriebe und Streaming-Anbieter. Es ist mir eine Freude dabei mithelfen zu können, dass die durch die Digitalisierung sich bildenden neuen Möglichkeiten in einem nationalen wie internationalen Wettbewerb noch besser für die deutsche audiovisuelle Produktionswirtschaft ausgestaltet werden“, so Alexander Thies.  

Weiterhin wurden Staatsminister a.D. Prof. Dr. h.c. Bernd Neumann (Präsident FFA-Filmförderungsanstalt) als kooptiertes Mitglied des Gesamtvorstands bestätigt und Tom Spieß (Constantin Film Produktion GmbH, Produzent / Mitglied im Sektionsvorstand Kino) als weiteres kooptiertes Mitglied in den Gesamtvorstand gewählt.

Mit 260 Mitgliedern hat die Produzentenallianz derzeit einen neuen Mitgliederhöchststand. Dr. Christoph Palmer, Geschäftsführer der Produzentenallianz dazu: „Zehn Jahre intensiver Arbeit für die Filmproduktionsbranche in Deutschland: Der neue Höchststand zeigt, dass wir sattelfest sind, und uns gestärkt den Herausforderungen des Marktes stellen können. Der Dank der Geschäftsführung gilt den Mitgliedsunternehmen – ohne deren steten Input und Unterstützung wir gar nicht vernünftig arbeiten könnten.“ (9/18)

Zurück