Mebucom / News / Radio / BR baut DAB+ Sendernetz weiter aus
Sender Kronach

News: Radio

BR baut DAB+ Sendernetz weiter aus

Mit Inbetriebnahme des neuen Senders Kronach in Oberfranken am Freitag, 26. Juni, setzt der Bayerische Rundfunk den Ausbau des DAB+ Sendernetzes in diesem Jahr weiter fort und verbessert so den Digitalradio-Empfang in Bayern. Bis Ende 2020 soll das landesweite DAB+ Sendernetz um neun Standorte auf auf 74 wachsen.

Bereits im April startete der Sender Wertheim in Unterfranken, weitere Anlagen folgen ab Herbst. Außerdem wird bereits zum 1. Juli in drei Regionen das bestehende DAB+ Angebot um je ein Bayern 1-Regionalprogramm ausgeweitet.

Folgende neuen DAB+ Sendestandorte im landesweiten Kanal 11 D und im jeweiligen Regionalkanal sind 2020 geplant oder bereits in Betrieb – künftige Planungen vorbehaltlich etwaiger Verzögerungen durch Corona-Einschränkungen:

  • Unterfranken: Wertheim (1. April – in Betrieb), Ebern, Gemünden, Schweinfurt (Herbst/Winter)
  • Oberfranken: Kronach (26. Juni)
  • Oberpfalz: Pfreimd (Herbst/Winter)
  • Niederbayern: Kelheim (23. Juli – Regionalkanal 7D wird ergänzt), Rotthalmünster, Mallersdorf (Herbst/Winter)

Trotz der Corona-Einschränkungen konnten im Frühjahr schon Sendeanlagen aufgeschaltet werden: Der Sender Wertheim (Baden-Württemberg) für den südlichen Landkreis Main-Spessart läuft seit 1. April und verbreitet die bayerischen Programme auf Kanal 11 D und den Regionalkanal 10 A für Unterfranken sowie die Programme des SWR im Block 9D.

Am 26. Juni startet als nächstes der Sender Kronach mit dem landesweiten Kanal 11 D und dem Regionalkanal 10 B für Oberfranken. Er versorgt die Stadt und den südlichen Landkreis Kronach sowie den nördlichen Landkreis Lichtenfels künftig mit dem vielfältigen BR-Angebot sowie weiteren regionalen und landesweiten Programmen.

Foto: Sender Kronach © BR /Reinhard Lindenmeir

Zurück