Mebucom / News / Business / Constantin Medien forciert digitale Transformation
Constantin Medien forciert digitale Transformation

News: Business

Constantin Medien forciert digitale Transformation

Mit neuen Programmangeboten, einem neuen Markenauftritt und einer neuen Führungsmannschaft will die Constantin Medien AG ihr Sportsegment weiter ausbauen. Am 19. Juli, zum Start der 2. Fußballbundesliga, soll zudem das neue Digitalradio Sport1.fm auf Sendung gehen – auch via DAB+.


„Gerade in der Medienwelt erleben wir derzeit einen digitalen Shift – den Start in ein neues Zeitalter“, sagte Vorstandsvorsitzender Bernhard Burgener am 3. Juli 2013 auf einer Pressekonferenz in Ismaning. Mann werde versuchen, die "vielen hochwertigen redaktionellen Inhalte" der dachmarke Sport1 auf so vielen Plattformen, Screens und Infrastrukturen wie möglich zu etablieren. Mit neuen Formaten solle versucht werden, die Attraktivität des Angebots  weiter zu steigern.

Dabei stehen drei Vorhaben im Mittelpunkt, die Erweiterung der Sport-Highlights, neue und für die Medienkonsumenten attraktive Moderatorenteams und der am 19. Juli 2013 anlaufende Radiosender Sport1.fm. Live will man sich dort mit allen Sport-Events auseinandersetzen. Geplant sind Talk-Sendungen, News aber auch Musik. Völlig kostenlos sollen alle 612 Saison-Spiele der 1. und 2. Bundesliga einzeln oder in der Konferenz übertragen werden, zusätzlich die der Relegation und des Supercups. Auch über den DFB-Pokal und die WM-Qualifikations- und Freundschaftsspiele der deutschen Nationalmannschaft will der Sender live berichten. Hinzu kommen Live-Berichterstattungen aus der DKB Handball-Bundesliga und der Beko Basketball-Bundesliga. Zu empfangen ist das Sportradio im Web auf www.sport1.fm, als App für Android & iOS und über WLAN Radios. Auch via Digitalradio DAB+ will man senden. Dazu werden aktuell Verhandlungen über die nötigen Sendelizenzen geführt. Robin Seckler, Direktor Digital bei Sport1, erklärte: "Wir haben im Haus sehr intensiv über ein DAB+ Engagement diskutiert und festgestellt, dass das Digitalradio trotz noch geringer Reichweite einen hohen Stellenwert in der Wahrnehmung der deutschen Mediennutzer hat. Deshalb sind wir derzeit sehr bemüht, auch DAB+ mit unserem Angebot zu bedienen."

Das neue Moderatoren- und Kommentatoren-Team besteht aus Katja Wölffing, Oliver Forster, Konstantin Winkler, Markus Herwig, Ralf Bosse und Andreas Mann. Mitunter wurde die Tochter des bekannten Sport-Moderators Jörg Wontorra, Laura Wontorra, als ein neues Gesicht unter Vertrag genommen, doch auch auf der Führungsebene soll frischer Wind wehen.

Constantin Medien erwartet sich „höhere Schlagkraft durch erweiterte Führungsstruktur“, wurde auf der Pressekonferenz betont. Ab sofort übernimmt ein neu gebildetes, fünfköpfiges Gremium, als Executive Board bezeichnet, die operative Verantwortung für alle Aktivitäten der Sportgesellschaft. Dadurch soll die Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Gesellschaften gestärkt werden. Die Exekutive besteht aus Mitgliedern wie Joachim Wildt, der seit dem 1. Juli 2013 Vorsitzender der Geschäftsführung der Sportproduktionstochter PLAZAMEDIA GmbH TV- und Filmproduktion ist, Robin Seckler, Digital Director von Sport1, Olaf Schröder, Chefredakteur und Programmchef von Sport1, Leif Arne Anders und Thomas Deissenberger.

Darüber hinaus wird ein ebenfalls neu gebildetes Corporate Board die Verzahnung des Sportsegments mit den übergeordneten konzernspezifischen Themen vorantreiben. Diesem Gremium gehören drei Führungskräfte der Constantin Medien AG, der Holdinggesellschaft des Konzerns, an, Dr. Matthias Kirschenhofer, General Counsel der Constantin Medien, Michael Bamberg, zuständig für die Bereiche Business Development und Merger & Acquisitions und Sabine Lais, Leiterin Kommunikation der Constantin Medien AG.

Mit dem Start der 2. Bundesliga Mitte Juli erhalten alle Plattformen und Angebote von Sport1 ein neues Logo und Erscheinungsbild. „Der neue Auftritt zeichnet sich durch eine höhere Dynamik, eine optimierte Benutzerfreundlichkeit und durch eine zeitgemäßere Optik aus“, lässt Sport1 verlauten. (7/13)

Zurück