Mebucom / News / Business / RTL sichert sich Formel 1- und Europa League-Rechte
RTL sichert sich Formel 1- und Europa League-Rechte

News: Business

RTL sichert sich Formel 1- und Europa League-Rechte

Die Mediengruppe RTL Deutschland hat sich zwei wertvolle TV-Sportrechte sichern können: RTL zeigt auch in den kommenden drei Jahren alle Rennen der Königsklasse des Motorsports live und exklusiv im Free TV. Darauf haben sich der Rechteinhaber Formula One World Championship Limited (FOWC) und der Kölner Sender vertraglich geeinigt.

Auch die UEFA Europa League bleibt im frei empfangbaren Fernsehen. Für seine Sender RTL und NITRO hat sich die Mediengruppe RTL Übertragungsrechte an dem europäischen Vereins-Wettbewerb erworben. Das erweiterte Fußball-Portfolio umfasst nun die EM- und WM-Qualifikationsspiele sowie diverse Freundschaftsspiele der deutschen Nationalmannschaft bis 2022 (RTL), pro Saison jeweils 15 Live-Spiele der Europa League bis 2021 (RTL und NITRO) sowie immer montags die Highlights der 1. und 2. Bundesliga ("100 % Bundesliga", NITRO).

Mit diesen Rechtecoups baut RTL seine Livesport-Angebote für die Zuschauer aus und stärkt seine Stellung als großer Free-TV-Anbieter weiter. Motorsport- und Fußballfans bekommen so bei RTL und NITRO künftig noch mehr hochkarätige Sport-Events kostenlos und frei Haus geliefert.

Der TV-Kontrakt zwischen FOWC und RTL hat eine Laufzeit von drei Jahren und umfasst die exklusiven deutschen Free-TV-Rechte an sämtlichen Wettbewerbsbestandteilen eines jeweiligen Formel 1-Renn-Wochenendes (Freie Trainings, Qualifying, Warm-up, Hauptrennen inkl. Siegerehrung). Darüber hinaus garantiert er diverse Sublizenzierungsrechte, u.a. an sämtlichen freien Trainings, den Qualifyings und den Testsessions. Als TV-Experten werden Nico Rosberg, Formel 1-Weltmeister 2016, und Timo Glock, ehemaliger Formel 1-Pilot und aktueller DTM-Fahrer, im Einsatz sein.

Seit 1991 überträgt der Kölner Sender die Rennen exklusiv im Free-TV - keine andere serielle, internationale Sportart ist in Deutschland über einen so langen Zeitraum kontinuierlich mit einem TV-Sender verbunden wie die Königsklasse des Motorsports.

Frank Hoffmann, RTL-Senderchef: „Ich bin sehr glücklich, dass es uns als Free-TV-Sender in einem hart umkämpften Markt gelungen ist, eines der attraktivsten Sportrechte einem breiten Publikum zu erhalten. Wir wollen nun aus der langjährigen, gemeinsamen Erfolgsgeschichte mit der Formel 1 ein spannendes Zukunftsprojekt machen. Die neuen Eigentümer sind den Weg in eine neue, spannende Ära angetreten, den wir mit unserer ganzen Erfahrung, Know-how und großer Innovationskraft begleiten werden.“

Der Spielplan der UEFA Europa League umfasst sechs Spieltage der Gruppenphase mit garantierter deutscher Beteiligung sowie Spiele der K.o.-Runde bis hin zum Finale. Der TV-Vertrag garantiert der Mediengruppe RTL pro Spieltag eine exklusive Live-Übertragung und ausführliche Highlights aller anderen Begegnungen. Dabei haben RTL oder NITRO, die jeweils untereinander den Senderplatz einer Übertragung festlegen, das Erst-Zugriffsrecht darauf, welche Partie sie zeigen. Anstoßzeiten in der UEFA Europa League sind bis einschließlich des Achtelfinales 19.00 und 21.00 Uhr. Ab dem Viertelfinale ist der Kick-off jeweils um 21.00 Uhr.

Frank Hoffmann: „Fußball gehört zu den begehrtesten und damit auch zu den am meisten umkämpften Rechten auf dem TV-Markt. Deshalb sind wir sehr glücklich, dass es uns gelungen ist, unseren Zuschauern künftig ein noch breiteres Fußball-Angebot im Free-TV machen zu können. Mit den EM- und WM-Qualifikationsspielen der deutschen Nationalmannschaft, der „100 % Bundesliga“-Sendung bei NITRO ab Ende Juli und der UEFA Europa League ab dem kommenden Jahr ist die Mediengruppe RTL so stark aufgestellt wie lange nicht mehr.“

Im TV-Vertrag enthalten sind umfangreiche Highlight-Rechte an allen weiteren Begegnungen eines Spieltages und plattformneutral auch umfangreiche Online- und Mobile-Verwertungsrechte.

RTL hat zuletzt die European Qualifiers der deutschen Nationalelf zur Fußball-WM 2018 in Russland übertragen. Der durchschnittliche Zuschauerwert der zehn Spiele lag bei 8,76 Million (MA: 29,2 %). Auch für die Qualifikationsspiele der DFB-Elf zur EM 2020 und zur WM 2022 sowie für einige Freundschaftsspiele konnte sich der Kölner Sender die exklusiven TV-Rechte sichern.

NITRO hat im Rahmen der Qualifikation zur WM 2018 pro Spieltag ein Qualifikationsspiel gezeigt und dabei bis zu 3,15 Millionen Zuschauer erreicht (beim Spiel Italien vs. Schweden am 13.11.2017). Seit Ende Juli hat NITRO jeweils am Montagabend auch die Highlights der Bundesliga im Programm. „100 % Bundesliga – Fußball bei NITRO“ umfasst die Zusammenfassungen aller Spiele der 1. und 2. Bundesliga sowie umfangreiche Analysen und aktuelle Berichte. Der TV-Vertrag mit der DFL hat eine Laufzeit von vier Jahren. (12/17)

Zurück