Mebucom / News / Business / DER NSU-Prozess als Film auf YouTube
DER NSU-Prozess als Film auf YouTube

News: Business

DER NSU-Prozess als Film auf YouTube

Die Süddeutsche Zeitung und UFA Fiction präsentieren als Gemeinschaftsproduktion eine filmische Dokumentation zum laufenden NSU-Prozess. „Der NSU-Prozess als Film“ ist auf YouTube zu sehen und hat innerhalb von vier Tagen bereits mehr als 30.000 Klicks erreicht.

Am 3.1. veröffentlichte das Süddeutsche Zeitung Magazin „Der NSU-Prozess. Das Protokoll des ersten Jahres.“ Die SZ-Magazin-Autoren Annette Ramelsberger, Tanjev Schultz und Rainer Stadler haben das Verfahren auf mehr als 500 Seiten mitprotokolliert und dann verdichtet. Dieses Protokoll wurde parallel von der UFA Fiction in Zusammenarbeit mit der Filmakademie Baden-Württemberg und der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg in nur sechs Tagen produziert. Produzent Nico Hofmann zu diesem gemeinsamen Pilotprojekt in Spielfilmlänge: „Diese erstmalige Zusammenarbeit beweist, dass ein solcher Film innerhalb nur einer Woche gemeinsam zwischen den Berufsbereichen Print und Film umgesetzt werden kann. Wir wünschen uns, dass dies ein Kooperationsmodell ist, das in Zukunft so häufiger stattfindet.“

Michael Ebert, Chefredakteur des Süddeutsche Zeitung Magazins spricht sogar von einem „ politischen Zeitdokument, das beweist, wie eindrucksvoll Print und Bewegtbild gemeinsam wirken können.“ Die Idee zum Film entstand von dem Online-Redakteur des Süddeutschen Zeitung Magazins Wolfgang Luef, Regie führte Soleen Yusef (Filmakademie Baden-Württemberg), für Kamera und Schnitt zeichnete Thorsten Wiemer (UFA FICTION), für Ton Tobias Scherer (Filmakademie Baden-Württemberg) verantwortlich. Die Protokolle des ersten Jahres wurden von den vier Schauspielern Franziska Benz, Judith Schlink, Johannes May und Thomas Zerck von der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg nachempfunden (Szenenfoto). (1/14)

http://www.youtube.com/watch?v=49EpcfdZApU

Zurück