Mebucom / News / Business / Deutsche TV-Plattform startet Initiative für Harmonisierung von Metadaten
Andre Prahl

News: Business

Deutsche TV-Plattform startet Initiative für Harmonisierung von Metadaten

Die Deutsche TV-Plattform hat eine marktübergreifende Initiative auf den Weg gebracht, um Anforderungen an Metadaten zu harmonisieren. In der Arbeitsgruppe Smart Media unter Leitung von Jürgen Sewczyk (Eutelsat) wurde dazu das "Basis-Set Metadaten" definiert. Es enthält Empfehlungen, wie Metadaten (z. B. Bildformate, Textlängen, Angaben zur Besetzung) für die Distribution von audiovisuellen Inhalten aufbereitet werden sollen.

Dadurch vereinfacht sich das Handling enorm: im Idealfall müssen die Metadaten nur einmal aufbereitet werden und können dann anbieterübergreifend auf allen Geräten und Benutzeroberflächen ausgespielt werden (Fernseher, Web-Browser etc.).

Andre Prahl (Foto), Vorstandsvorsitzender der Deutschen TV-Plattform: "Wenn Daten das Öl des 21. Jahrhunderts sind, dann sind Metadaten das Schmiermittel. Nach einigen erfolglosen Anläufen in der Branche ist es der Deutschen TV-Plattform jetzt gelungen, die Basis für eine Harmonisierung von Metadaten zu legen. Die Resonanz aus der gesamten Medienindustrie ist sehr positiv, und wir freuen uns auf den weiteren Austausch mit Medienunternehmen und Plattformbetreibern, um das Projekt weiter voranzubringen."

Details / Fokus „Basis-Set Metadaten“

- Umfang und Länge redaktionell erstellter Texte (Titel, Reihentitel, Teasertexte, Inhaltsbeschreibungen, Pressetexte)

- Genre-Angaben

- Stab/Besetzung

- Formate für Bilder

- Jugendschutz

- Laufzeiten (z.B. Startzeit, Stopp und Dauer)

- Technische Formate (XML, XSD, JSON) 

Metadaten zur Steuerung besonderer Funktionalitäten wie Backwards EPG (Catch-Up), Instant Restart, Kopierschutz werden in einer weiteren Ausbaustufe untersucht.

Im Projektverlauf wurde der Dialog mit Marktteilnehmern (u. a. Plattformanbieter, Aggregatoren, Anbieter von Recommendation-Engines) und weiteren interessierten Stakeholdern (z. B. VAUNET, European Metadata Group) gesucht. Dieser soll nun, nach Fertigstellung einer ersten Version der Anforderungen, nochmals vertieft werden. (03/19)

Foto: Andre Prahl, Vorstandsvorsitzender der Deutschen TV-Plattform

Zurück