Mebucom / News / Business / Dimetis kooperiert mit NEL
Dimetis kooperiert mit NEL

News: Business

Dimetis kooperiert mit NEL

Dimetis, Anbieter von Lösungen im Bereich Operations Support System (OSS), hat zur IBC 2014 die Bildung einer Integrationspartnerschaft mit NTT Electronics (NEL) im Bereich der Netzwerk-Management-Systeme verkündet.

Dimetis und NEL arbeiten gemeinsam an der Integration von HVE9210, HVE9230 und anderen Encodern/Decodern (Codecs) von NEL in das Netzwerk-Management-System (NMS) von Dimetis: den BOSS LINK Manager®. NEL entwickelt State-of-the-Art-Videocodecs, die eine sehr geringe Latenz und höchste Effizienz bieten. Das Integrationsziel ist die Bereitstellung einer umfassenden integrierten Darstellung des Netzes und der Metrik sowie die Visualisierung des Codecbetriebs für Benutzer des Dimetis BOSS LINK Manager®. Zusätzlich zu diesem Integrationsvorhaben werden die Unternehmen nach dem Cross-Marketing-Prinzip Werbemaßnahmen durchführen, die die Kunden und Distributoren des Partners erreichen.

„Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Dimetis im Rahmen dieses Integrationsvorhabens", erklärt Hisashi Kasahara, General Manager, Digital Video & Systems Business Group, NTT Electronics. „Sie genießen einen tollen Ruf im Bereich Netzwerk-Software-Tools und wir sind überzeugt, dass die gemeinsame Lösung leistungsstarke und benutzerfreundliche Tools für unsere Kunden bieten wird."

Die Lösung, bei der Codecs von NEL in den Dimetis BOSS LINK Manager integriert werden, soll eine automatische Serviceplanung, integrierte Alarmfunktionen, integrierte Diagnose und Fehlerbeseitigung umfassen. Sie soll zudem eine Historien-Ansicht des Netzwerkbetriebs durch den Media Delivery Index (MDI) ermöglichen und Daten zu Latenz- und Jitter-Vermeidung u. v. m. bieten.

„NTT Electronics ist für seine gründliche wissenschaftliche Vorarbeit und innovativen Produkte bekannt", erklärt Dr. Shahin Arefzadeh, COO und President der US-Division von Dimetis. „Durch die Integrationspartnerschaft mit ihnen werden Kunden stark von den automatischen Dienste-Bereitstellung und einer noch besseren Metrik in ihrem Netzwerkbetrieb profitieren." (9/14)

Zurück