Mebucom / News / Business / Allrounder unter den Kameraempfängern
Allrounder unter den Kameraempfängern

News: Business

Allrounder unter den Kameraempfängern

Zur IBC 2015 präsentierte Sennheiser erstmals den Zweikanal-Empfänger EK 6042. Der erste Kamera-Receiver für analoge und digitale Drahtlosmikrofone arbeitet über eine Schaltbandbreite von 184 MHz sowohl mit analogen als auch mit digitalen Sennheiser-Sendern zusammen.

Das macht dem Kamera-Empfänger laut Sennheiser zum idealen Partner für die Mikrofone der Spitzenserie Digital 9000; auf der analogen Seite werden Systeme mit HiDyn plus- und HDX-Kompander „verstanden“. Der EK6042 soll nach Unternehmensangaben im Frühjahr 2016 auf den Markt kommen.

„Dieser Kameraempfänger ist ein echter Allrounder“, erklärt Tobias von Allwörden, Produktmanager, Sennheiser Broadcast & Media. „Er arbeitet mit den Sennheiser-Serien Digital 9000, 5000, 3000, 2000 und evolution wireless G3 zusammen, wobei der Sender automatisch über eine Infrarotverbindung erkannt wird.“ Je nach verwendetem Mikrofonsender wählt der Kameraempfänger seine Betriebsart sowie das Empfangsfenster und die Empfangsfrequenz im UHF-Bereich zwischen 470 und 654 MHz aus. Als True-Diversity-Empfänger mit vier separaten Empfangszügen arbeitet der EK 6042 auch in schwierigen HF-Umgebungen äußerst zuverlässig, betont Sennheiser in einer Mitteilung.

Der EK 6042 kann mit einem 15-Pin-Adapter kombiniert werden und passt damit direkt in den Empfängereinschub von Sony-Kameras. Für Unislot- und SuperSlot-kompatible Geräte steht ein 25-Pin-Adapter zur Verfügung.  Wenn die Videokamera keinen Empfängereinschub besitzt, lässt sich der EK 6042 in einem als Zubehör erhältlichen Backpanel-Adapter unterbringen. Kann die Stromversorgung nicht über die Kamera erfolgen, so kann an dieses Gehäuse ein Speiseadapter mit zwei Akkupacks BA 61 angebracht werden, die bei Bedarf im laufenden Betrieb ausgetauscht werden können. (9/15)

Zurück