Mebucom / News / Business / Grass Valley ist „Future Ready“
Grass Valley ist „Future Ready“

News: Business

Grass Valley ist „Future Ready“

Grass Valley nutzte die NAB 2014 als Bühne, um seine strategische Neuausrichtung zu präsentieren. Das Unternehmen war kurz vor der Broadcast-Messe in Las Vegas von Belden übernommen und mit dem Belden-Unternehmen Miranda verschmolzen worden.

Miranda tritt als Marke dabei künftig nicht mehr in Erscheinung. Was bleibt ist die Miranda-Brand-Farbe, die nun das Grün von Grass Valley ablöst. Das neue, noch etwas ungewohnte Erscheinungsbild von Grass Valley konnte man am gewohnten Standplatz in der South Lower Hall betrachten ebenso wie am Ex-Miranda-Stand in der North Hall. Die zusammengelegten Unternehmen zeigten hier bereits unter dem Slogan „Future Ready“ gemeinsame Lösungen.

In der North Hall standen Playout-Workflows im Vordergrund, in der South Hall Arbeitsabläufe in der Live- und News-Produktion. Lösungen für cloudbasierte Dienste, der digitale Medien-Workflow, die Zukunft des hochauflösenden Fernsehens mit 4k und die Nutzung von IP-Netzwerken standen auch hier im Vordergrund. In der North Hall gab es unter anderem die Premiere der ersten Cloud-fähigen Playout Plattform zu sehen. Hierbei wurde Grass Valleys STRATUS Media Workflow Plattform mit der integrierten Playoutplattform iTX von Miranda kombiniert und mit verschiedenen Applikationen betrieben, um die Skalierbarkeit und Performance deutlich zu machen. Auch iControl, ein System für All-in-One Monitoring, wurde hier vorgestellt.

In der South Hall standen vor allem Erweiterungen bei den LDX-Kameras im Vordergrund sowie die K2 Dyno AnySpeed Technologie, die eine Wiedergaben in Geschwindigkeiten von 0 bis 200 Prozent erlaubt. Interessant war auch das NVISION IP Gateway, das die Bearbeitung von Videos für den IP-Transport im Router erlaubt. Gezeigt wurde hier auch ein 4k-Workflow mit dem NVISION 8500 Router, dem 4K K2 Dyno Replay Systems mit einem optionalen Pan/Zoom HD Ausgang, 4K Kaleido Multiviewers, 4K Editing mit EDIUS und einer Technologiedemonstration mit der ersten 4K Kamera mit Standard-Broadcast-B4-Optiken basierend auf Grass Valley LDX Technologie.

Mit dem „Future Ready“-Slogan will das „neue“ Grass Valley nach eigenen Angaben signalisieren, dass man heute und in Zukunft ein verlässlicher Partner ist, der in der Lage ist, den sich rasant verändernden Marktverhältnissen durch innovative Lösungen und Produkte gerecht zu werden. Dabei würden die Unterstützung und das klare strategische Bekenntnis des neuen Mutterkonzerns zum Broadcast-Markt helfen.

Wie auch viele andere Unternehmen sieht Grass Valley das Thema „TV Everywhere“ als einen der wichtigsten Treiber des Broadcast-Business. Das machte auch Grass Valley-Präsident Marco Lopez des Unternehmens deutlich. „Wir erleben gegenwärtig die spannenste Zeit im Broadcast- und Medien-Bereich. In den letzten fünf Jahren hat sich das bislang nur auf das Wohnzimmer begrenzte Fernseherlebnis hin zu einer TV-Everywhere-Umgebung entwickelt“, erklärte er. Damit verbunden sei ein rasanter Wandel, der an Tempo noch weiter zulege. Medienkonsumenten verlangten heute ein deutlich hochwertigeres TV-Erlebnis in jedem Format, an jedem Ort und auf jedem Endgerät. Um dies zu ermöglichen, seien komplett neue Broadcast-Infrastrukturen erforderlich. (4/14)

Zurück