Mebucom / News / Business / HSE24 legt bei Umsatz und Ergebnis zu
Sonja Piller

News: Business

HSE24 legt bei Umsatz und Ergebnis zu

Der internationale Homeshopping-Anbieter HSE24 hat im abgelaufenen Geschäftsjahr erneut bei Umsatz und Ergebnis zugelegt und damit seinen Wachstumskurs fortgesetzt. 2017 erhöhte sich der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 9 Prozent auf rund 821 Millionen Euro.

Haupttreiber waren hierbei die E-Commerce-Aktivitäten sowie die Märkte in Russland und Italien. Die Region Deutschland, Österreich und Schweiz (DACH) setzte ihre positive Entwicklung ebenfalls fort. Gleichzeitig verbesserte HSE24 die Profitabilität der Gruppe. Das angepasste operative Ergebnis (adjusted EBITDA) stieg im abgelaufenen Geschäftsjahr deutlich und übertraf in der Wachstumsrate die Umsatzentwicklung.

„2017 war ein weiteres sehr erfolgreiches Jahr für HSE24“, so Sonja Piller (Foto), CEO HSE24. „Wir haben unsere bedeutende Marktposition ausgebaut und die Wachstumsstrategie weiter vorangetrieben. Mittlerweile lassen sich mehr als zwei Millionen Menschen jährlich regelmäßig von unseren attraktiven Produkten inspirieren. Hier zeigt sich unsere umfassende Expertise, digitale Einkaufserlebnisse zu schaffen und die Wünsche unserer Kunden zu erfüllen. Dabei profitieren wir immer stärker von unserer konsequenten Aufstellung als Omnichannel-Anbieter. Hinzu kommt unser erstklassiger Service, für den wir regelmäßig Auszeichnungen erhalten. Unsere bereits hohe Schlagzahl wollen wir in den kommenden Jahren halten und weiter erhöhen.“

HSE24 baut seit Jahren das Geschäft im Bereich E-Commerce aus. Mittlerweile sind diese Vertriebswege zentraler Wachstumstreiber. 2017 verbuchte der Bereich E-Commerce alleine in der Region DACH einen Umsatzanstieg von rund 14 Prozent auf 186 Millionen Euro. Bestellungen über PC, Tablet oder Smartphone stehen mittlerweile für mehr als ein Viertel des Gesamtumsatzes. Das Mobile-Geschäft per se macht gut ein Drittel (34 Prozent) aller eingehenden E-Commerce-Bestellungen im deutschsprachigen Raum aus. Auch bei der Ansprache neuer Kunden spielen digitale Kanäle eine immer wichtigere Rolle. So gewann HSE24 im vergangenen Jahr fast 60 Prozent aller Neukunden (DACH) online. Die Hälfte hiervon kam über mobile Kanäle. Insgesamt kaufen heute bereits annähernd 40 Prozent der Kunden von HSE24 über die Online-Kanäle des Unternehmens ein.

HSE24 wächst unverändert in allen seinen Märkten. An der Spitze stehen dabei die Aktivitäten in Russland, wo die Unternehmensgruppe seit 2012 präsent ist. Im vergangenen Jahr konnte die russische Tochtergesellschaft den Umsatz prozentual erneut zweistellig steigern. Auch in der DACH-Region und Italien konnte das Unternehmen ein deutliches Wachstum verzeichnen.

Für das vierte Quartal plant HSE24 im Zuge seiner Internationalisierungsstrategie den Start in der Golfregion. Vorgesehen ist die Übertragung des Omnichannel-Konzepts in Verbindung mit einem für die Region maßgeschneiderten Lifestyle-Sortiment. HSE24 hat hierfür ein Tochterunternehmen gegründet und ist mit der MBC Group, dem führenden Medienunternehmen im Nahen Osten, eine Partnerschaft eingegangen.

Als einer der zentralen Erfolgsfaktoren von HSE24 erwies sich im vergangenen Jahr die starke Fokussierung auf Eigen- und Exklusivmarken, mit denen rund 80 Prozent des Umsatzes generiert wurde. Das Angebot von HSE24 umfasst alleine in der DACH-Region jährlich mehr als 20.000 Produkte aus den Produktgruppen Mode, Schmuck, Kosmetik, Wellness, Haushalt sowie Home & Living. Neue Angebote machten 2017 rund die Hälfte des vertriebenen Sortiments aus.

Im laufenden Geschäftsjahr will HSE24 auf den erreichten Erfolgen aufbauen und die positive Entwicklung fortsetzen. Durch die konsequente Omnichannel-Ausrichtung hat sich die Unternehmensgruppe sehr gut im Markt positioniert. Insgesamt rechnet HSE24 für 2018 mit einem erneuten Umsatzanstieg sowie einem Zuwachs beim angepassten operativen Ergebnis. (4/2018)

Foto: Sonja Piller, Vorsitzende der Geschäftsführung (CEO), HSE24

Zurück