Mebucom / News / Business / Imagine setzt auf IP, Cloud, Software und TV Everywhere
Imagine setzt auf IP, Cloud, Software und TV Everywhere

News: Business

Imagine setzt auf IP, Cloud, Software und TV Everywhere

Imagine Communications will sich künftig verstärkt in den Bereichen IP, Software, Cloud und TV-Everywhere engagieren. Dazu hat das hat Nachfolgeunternehmen von Harris Broadcast zur NAB 2014 die Übernahme von Digital Rapids angekündigt.

Imagine-CEO Charlie Vogt hatte zur Verkündung der Digital Rapids-Übernahme eine Party im noblen Wynn-Nightclub Tryst arrangiert und aus Dallas, Texas, eine eigene Band einfliegen lassen. In einer kurzen Ansprache erklärte er: „Die Übernahme von Digital Rapids durch Imagine ist vor allem vor dem Hintergrund der TV-Everywhere-Entwicklung zu sehen.“ Digital Rapids hat sich bislang als Entwickler von IP- und filebasierten Processing-Lösungen und softwarebasiertem Workflow-Management-Technologien einen Namen gemacht.

 

“Imagine Communications ist sehr darauf fokussiert die Industrie in eine Zukunft zu führen, die definiert ist durch IP, Software, die Cloud und TV-Everywhere, mit einer klar strukturierten Vision zur Auslieferung und Monetarisierung von Multiscreen-Inhalten,” erklärte Vogt. „Wir haben große Investitionen getätigt zur Entwicklung unseres TV-Everywhere-Portfolios, der MediaCentral Plattform und MultiService SDN Frameworks, um unseren Kunden serviceorientierte, softwarebasierte Strukturen anbieten zu können.“ Die Hinzunahme von Digital Rapids-Entwicklungen in den Bereichen softwarebasiertes Workflow-Management und Transkodierung diene der strategische Stärkung des Innovationsstandbeins von Imagine und erweitere die Möglichkeiten des Unternehmens. Vogt betonte: „Außerdem bringt das Experten-Team von Digital Rapids, das nur wenige Meilen von unserem Entwicklungszentrum in Toronto arbeitet, einen reichen Schatz an bahnbrechenden Software-Lösungen für High-end-Media-Processing-Applikationen mit, der unser TV-Everywhere-Geschäft und unsere Firma insgesamt stärken wird.“

 

Am Stand von Imagine Communications in der North Hall war das Top-Thema „Playout, Automation und TV Everywhere in der Cloud“. Das Unternehmen will Rundfunksendern, TV-Network- und Plattform-Betreibern künftig entsprechende Services anbieten. Dazu wurde eine Kooperation mit IBM geschlossen. Die Cloud-Lösung kombiniert Imagines

SelenioNext Adaptive Bit Rate (ABR), eine Transkodier-Technik für Live-Video-Streams für Multiscreen-Plattformen, mit den weltweiten Rechenzentren der von IBM im vergangenen Jahr übernommenen SoftLayer-Cloud.

 

„Damit können wir die Workflow-Herausforderungen unserer Kunden bedienen und ihre Geschäftsaktivitäten vereinfachen“, erklärte Imagine CEO Vogt. „Wir sind nun in der Lage allen Kunden umfassende Workflow-Lösungen anzubieten, damit sie ihre Netzwerke virtualisieren können, ihre Service-Angebote ausbauen oder ergänzen können, zum Beispiel mit TV Everywhere, sowie schneller und innovativer auf dem sich rasant entwickelnden Markt agieren zu können.“ (4/14)

Zurück