Mebucom / News / Business / Künstliche Intelligenz in der Broadcast-Branche
mebulive 2.19

News: Business

Künstliche Intelligenz in der Broadcast-Branche

Künstliche Intelligenz war auf der NAB 2019 eines der wichtigsten Themen. So auch in der neuen Ausgabe von mebulive. Wie also können smarte Technologien die Bewegtbildbranche unterstützen und welche Produkte sind schon heute verfügbar. Die Antwort darauf und spannende Live-Produktions-Themen lesen Sie ab dem 17. Juni in der neuen Ausgabe.

Auf der NAB 2019 war Prozessoptimierung und künstliche Intelligenz (KI) das bestimmende Thema. Glaubt man den Herstellern, führt kein Weg mehr an smarten Helferlein vorbei – jeder hat Applikationen im Angebot, die eine bestimmte Aufgabe beschleunigen oder vereinfachen sollen. Unternehmen fällt es dabei zuweilen schwer, den jeweiligen Mehrwert zu erkennen und einen ersten Workflow-Einstieg mit KI zu finden. Gelassener bleiben Broadcaster bei der Frage, welche Produktionsverfahren die effizientesten sind. Es scheint gar nicht mehr wichtig, ob in SDI oder IP, Remote oder vor Ort mit Ü-Wagen produziert wird. Die sehr speziellen Anforderungen an einzelne Produktionen diktieren den technischen und finanziellen Aufwand. So auch beim Auftakt der DTM am Hockenheimring und bei Steko's Fightnight in München. Wir haben uns die spannenden Produktionen für Sie angesehen.

Weitere Themen im Magazin:

  • Langsamer als gedacht
    IP-Infrastrukturen waren wieder Top-Thema zur NAB. Deutlich wurde aber auch, dass die IP- Transformation nur langsam vorankommt.

  • Innovative Technik für Live-Produktionen
    Das Thema Live-Produktion stand zur NAB 2019 bei vielen Herstellern ganz oben auf der Prioritätenliste. Der Markt ist hart umkämpft.

  • Vielseitig oder speziell
    Auffallend vielseitig oder speziell waren die Neuheiten, die Kamera- und Objektivhersteller zur NAB 2019 mitgebracht haben.

  • Data Science mit menschlichem Korrektiv
    Medienunternehmen in Deutschland müssen datengetriebene Analysen nutzen, um gegen die internationale Konkurrenz zu bestehen. Das meint Dr. Daniel Knapp im mebulive-Interview.

  • Totaalvoetbal – Totaler Fußball
    Der Sportrechtemarkt bläst zur Content-Offensive. Neue Player à la DAZN sorgen für frischen Wind. Etablierte Anbieter wie Sky denken um.

  • Planetensystem
    Im Wettbewerb mit den VoD-Plattformen Netflix und Amazon Prime Video positionieren sich alle großen deutschen TV-Sendergruppen neu. Ein Interview mit ARD.de-Redaktionsleiter Thomas Laufersweiler.

Die zweite Ausgabe von mebulive erscheint am 17. Juni.

Zurück