Mebucom / News / Business / Mediengruppe RTL Deutschland übernimmt Gebäude für neues digitales Sendezentrum

News: Business

Mediengruppe RTL Deutschland übernimmt Gebäude für neues digitales Sendezentrum

Die Mediengruppe RTL Deutschland hat die Mietflächen für das neue gemeinsame digitale Sendezentrum der Unternehmensgruppe in den Rheinhallen in Köln-Deutz übernommen. Darauf haben sich die Projektbeteiligten jetzt geeinigt.

Die Mediengruppe RTL Deutschland übernimmt das Gebäude mit einer Fläche von rund 80.000 Quadratmetern vom Vertragspartner und zukünftigen Vermieter S RheinEstate, einem
Tochterunternehmen der Sparkasse Köln/Bonn. Generalunternehmer war die Hochtief Construction AG aus Essen.
Um die effiziente Integration der digitalen Sendetechnik in enger Abstimmung mit der Gebäudetechnik sicherzustellen erfolgt die Übernahme der Räumlichkeiten rückwirkend zum 30.11.2009. Die noch notwendigen Restarbeiten und Mängelbehebungen im Gebäude, unter
anderem in den Bereichen des Brandschutzes oder der Gebäudeautomation, werden damit von der Mediengruppe RTL Deutschland in Eigenregie vorgenommen.

Parallel zur Ausführung der Restarbeiten und Beseitigung der noch vorhandenen Mängel beginnen die Mieterausbauten. Dazu zählen komplexe produktionstechnische Einrichtungen sowie infrastrukturelle Ausbauten wie die Mitarbeitergastronomie oder die Konferenztechnik. Im Anschluss startet der Umzug aller Unternehmen der Mediengruppe RTL Deutschland mit insgesamt rund 2.000 Mitarbeitern am Standort Köln bei laufendem Sendebetrieb in das neue Sendezentrum. Dazu zählen neben RTL Television, VOX, n-tv und SUPER RTL auch die Informations- und Nachrichtengesellschaft infoNetwork sowie RTL interactive, das Cologne Broadcasting Center (CBC) und der Vermarkter IP Deutschland.

Der komplette Umzug inklusive der Rückgabe der bisherigen Standorte in Köln-Junkersdorf und Köln-Ossendorf wird bis Ende 2010 erfolgt sein.

Zurück