Mebucom / News / Business / NDR Rundfunkrat sagt Ja zur FIFA WM 2022
NDR Rundfunkrat sagt Ja zur FIFA WM 2022

News: Business

NDR Rundfunkrat sagt Ja zur FIFA WM 2022

Der NDR Rundfunkrat hat dem Erwerb der Übertragungsrechte für die FIFA-Weltmeisterschaft 2022 und der FIFA-Frauen-Weltmeisterschaft 2019 durch ARD und ZDF sowie einem Produktionsvertrag mit Studio Hamburg über 26 neue Folge der Kinder- und Jugendserie „Die Pfefferkörner“ zugestimmt.

Die zwischen ARD/ZDF und der FIFA ausgehandelten und unterzeichneten Übertragungsverträge stehen unter dem Vorbehalt der Gremienzustimmung der beteiligten Sender. Die Vereinbarung umfasst neben der FIFA WM 2022 in Katar auch die Fußballweltmeisterschaft der Frauen 2019, deren Ausrichtungsort noch nicht vergeben ist. 

Ute Schildt (Foto), Vorsitzende des NDR Rundfunkrats: „Der Rundfunkrat hat die Einzelbedingungen des Vertragspakets geprüft. Im Ergebnis sind wir zu der Überzeugung gelangt, dass der Abschluss richtig ist. Das größte Fußball-Fest der Welt und ebenso die Fußball-WM der Frauen sind bei ARD und ZDF hervorragend aufgehoben.“ Sehr viele Menschen könnten sich auf und über spannende Live-Übertragungen freuen, so Schildt, die zudem davon ausgeht, dass neben der sportlichen Seite weiterhin auch die kritische journalistische Begleitung dieses Großereignisses einen hohen Stellenwert in der Berichterstattung haben werde.

Gemessen am Zuschauerinteresse sind die Übertragungen von Fußball-Weltmeisterschaften die erfolgreichsten Sendungen von ARD und ZDF. So hat in diesem Jahr das WM-Finale zwischen Argentinien und Deutschland alle bisherigen Fernseh-Einschaltquoten in Deutschland übertroffen - und das trotz des zunehmenden Trends von Public Viewing. 34,65 Millionen Zuschauer verfolgten das Endspiel der FIFA-WM 2014 im Ersten, der Marktanteil lag bei 86,3 Prozent. Durchschnittlich sahen 12,59 Millionen Zuschauer die Spiele der Fußball-WM im Ersten, bei den Spielen der deutschen Nationalmannschaft waren es im Schnitt 28,93 Millionen.

Der Frauenfußball trifft bei großen Turnieren wie den FIFA Welt- und Europameisterschaften ebenfalls auf eine große Publikumsresonanz. Bei der FIFA Frauen-WM 2011 in Deutschland verfolgten 16,34 Millionen Zuschauer die Spiele der deutschen Elf, das entsprach einem Marktanteil von 55,7 Prozent.

Grünes Licht gab der Rundfunkrat auch für die Fortsetzung der Kinderserie 

 „Die Pfefferkörner“. Die Serie ist seit 15 Jahren fester Bestandteil des Kinderprogramms im Ersten und im KiKA; jetzt soll die zwölfte Staffel produziert werden. Angelegt sind "Die Pfefferkörner" für die Zielgruppe der Acht- bis Zwölfjährigen. Im Mittelpunkt stehen fünf Kinder aus unterschiedlichen sozialen Schichten, Kulturkreisen und Lebenssituationen. Die Serie mit 26 neuen Folgen von jeweils 28 Minuten Länge ist als Doppelstaffel angelegt; sie ist eine ARD-Gemeinschaftsproduktion unter Federführung des NDR. 

In der ARD-Mediathek wurde die Serie im ersten Halbjahr 2014 knapp eine Million mal abgerufen. 

 (11/14)

Zurück