Mebucom / News / Business / NEP baut Europa-Engagement aus
NEP baut Europa-Engagement aus

News: Business

NEP baut Europa-Engagement aus

Der US-amerikanische Dienstleister für Außenübertragungen, NEP Group Inc. (NEP), baut sein Engagement auf dem europäischen Markt weiter aus. Nach der Akquisition der Mediatec Group im März wurden jetzt auch die beiden Firmen Outside Broadcast NV und RecordLab TV & Media GmbH übernommen.

Die Konsolidierung im europäischen Ü-Wagen-Dienstleister-Markt gewinnt an Dynamik. Dazu trägt massiv das neue Europa-Engagement der NEP Group bei, die dabei ist, sich weltweit stärker zu positionieren. Am 30. April wurde jetzt die Übernahme der beiden Firmen Outside Broadcast NV aus Belgien und RecordLab TV & Media GmbH aus Köln abgeschlossen. Über die finanziellen Details wurde nichts bekannt.

NEP mit Hauptsitz in den USA hat mittlerweile Niederlassungen in Großbritannien, Ireland, Holland, Schweden, Norwegen, Dänemark, Finnland, Deutschland, Schweiz, Dubai und Australien. Mit der Outside Broadcast-Übernahme will sich das Unternehmen nach eigenen Angaben besonders in Zentraleuropa besser aufstellen. Outside Broadcast wurde 1989 gegründet, hat fünf große HD-Ü-Wagen und hat 76 Angestellte.

RecordLab mit Geschäftsführer Markus Maschke agierte zunächst als enger Kooperationspartner von Outside Broadcast mit Arbeitsschwerpunkt in Deutschland und Österreich. Das Unternehmen wurde schließlich mehrheitlich von Outside Broadcast übernommen. Es hatte erst Anfang 2014 einen neuen 16-Kamera-Ü-Wagen gebaut. Dabei setzte man komplett auf Video-over-IP-Vernetzung.

Outside Broadcast gehörte seit dem Management Buy-out durch Timo Koch im Jahr 2006 mehrheitlich zur BNP Paribas Fortis Private Equity Expansion NV. BNPPFPE unterstützte das Unternehmenswachstum durch weitere Hinzukäufe wie bei Mediasense, Insight Studios und RecordLab. Mit Insight Studios bietet Outside Broadcast auch Studio-Kapazitäten und mit Mediasense zudem ENG- und News-Crews sowie Post-Produktions-Services.

„Outside Broadcast hat eine fantastische Reputation in Europe. Ich freue mich darauf Managing Director Timo Koch und sein gesamtes Team im weltweiten NEP Netzwerk aufnehmen zu können,“ erklärte NEP-Geschäftsführer Kevin Rabbitt. „Dieses Geschäft wird NEPs Europa-Präsenz einschließlich des deutschen Marktes, den wir für uns als sehr wichtig betrachten, deutlich verbessern. Wir werden Timo Koch dabei unterstützen, Outside Broadcast als Teil von NEP weiter auf Wachstumskurs zu halten“, betonte er. Auch Timo Koch zeigt sich erfreut über die neuen Möglichkeiten, die Outside Broadcast und RecordLabs durch die weltweite Präsenz und die Ressourcen von NEP erhalten. Davon könnte die eigene Mannschaft ebenso wie Kunden des Unternehmens nur profitieren.

Den Abschluß der Outside Broadcast/RecordLabs-Transaktion verbindet NEP mit der kompletten Übernahme der Mediatec Group, die bereits Ende März bekannt gemacht wurde. Mediatec war bislang im Besitz von Stena Adactum AB (63%), Holtback Group AB (15%), Kenneth Paterson (21.5%) und Paul Henriksen (0.5%). Hauptsitz von Mediatec ist in Schweden. Niederlassungen hat das Unternehmen in Norwegen, Dänemark, Finnland, Deutschland, Schweiz und Großbritannien. Mediatec Broadcast und Mediatec Solutions werden als selbstständige Geschäftseinheiten von NEP unter der Führung des bisherigen Managment-Teams mit Paul Henriksen und Kenneth Paterson weiter arbeiten. Henrikson und Paterson werden zudem in NEPs Senior Management Team aufgenommen und als Mitgesellschafter in die Firma investieren.

Bereits im Februar des Jahres hatte NEP auch das irische Unternehmen The Screen Scene Group gekauft. Zu ihr gehören die in Dublin angesiedelten Unternehmen Observe (Ü-Wagen-Dienstleister), Screen Scene (Postproduktions- und Visual Effects-Unternehmen), Digital Space (Satelliten-Uplink-Dienstleister) und OBStv, eine Ü-Wagen-Firma mit Sitz in West-London.

Mit Mediatec, Outside Broadcast and RecordLab als Teil von NEP verfügt die Firma nun über 110 HD-Ü-Wagen, HD Flypacks, Satellite Uplink Trucks, kleine Kamera-Einheiten und weitere AV-Systeme, Spezial- und Drahtlos-Kameras, Postproduktionseinrichtungen in Dublin, Oslo, Helsinki, Zürich, München und Leuven, Studio-Einrichtungen in Los Angeles, New York, Connecticut, London, Sydney, Melbourne, Oslo, Helsinki und Brüssel, Tausende Display- und Projektions-Lösungen sowie über eine Flotte mobiler LED-Trucks in Nordamerika und Europe. NEP ist mehrheitlich im Besitz der Privat Equity-Firma Crestview Partners, die in den USA unter anderem auch am Rundfunkunternehmen Cumulus Media, dem Kabelnetzbetreiber Insight Communications und dem Kabel-TV-Anbieter Charter Communications beteiligt ist.

Eckhard Eckstein

MB 4/2015

Zurück