Mebucom / News / Business / NEP erwirbt die Fletcher-Gruppe
NEP erwirbt die Fletcher-Gruppe

News: Business

NEP erwirbt die Fletcher-Gruppe

Die NEP Gruppe, ein weltweit operierender technischer Produktionsdienstleister, hat die Übernahme der Fletcher Gruppe bekanntgegeben. Fletcher, mit Sitz in der Nähe von Chicago, ist für seine Ultra-Slow-Motion- und Roboterkamerasysteme bekannt. Die Marke Fletcher bleibt nach der Übernahme weiterhin bestehen.

Das Unternehmen Fletcher ist seit fast 30 Jahren im Geschäft und konnte mit seinen Ultra-Slow-Motion- und Roboterkamerasystemen bereits für viele Top-Veranstaltungen außergewöhnliche Bilder produzieren. Die Übernahme von Fletcher steht im Einklang mit der erklärten Strategie von NEP, der weltweit führende Anbieter von Broadcast-Diensten werden zu wollen. Das Kamerageschäft sieht NEP dabei als wichtigen Teil der Broadcast-Wertschöpfungskette.
1987 gegründet und mit Sitz in Burr Ridge, Illinois, hat Fletcher Top-Spiele für die NFL, NBA, MLB und NHL und andere wichtige Sportereignisse in den USA produziert. Aber auch andere Events, wie Unterhaltungsveranstaltungen oder Präsidentschaftsdebatten wurden von Fletcher begleitet.

"Wir freuen uns, die innovativen Spezialkameras und das Talent von Fletchers Mitarbeitern in das NEP Netzwerk einzubringen", sagte Mike Wirteen, Global President, NEP Broadcast Services. "Wir haben uns bei mehreren Veranstaltungen mit Fletcher zusammengetan, um die Qualität ihrer Arbeit aus erster Hand kennenzulernen und ihr Engagement für einen erstklassigen Service zu teilen. Durch diese Akquisition haben unsere Kunden Zugang zu modernster Ultra-Slow-Motion- und Robotik-Kameratechnologie sowie zu den vielfältigen Broadcast-Diensten von NEP."

Fletcher hat zuletzt unter anderem ein KI-basiertes und zum Patent angemeldetes Auto-Follow-Kamerasystem entwickelt, mit dem die Bewegung von Spielern verfolgt und aufgezeichnet werden kann. In Zusammenarbeit mit NEP wurde das Fletcher Tr-ACE-System kürzlich auf sieben Plätzen in Wimbledon implementiert. Fletcher lieferte auch die Technologie für neun Plätze bei den US Open, um die weniger wichtigen Spiele zu übertragen.

"Das Engagement von NEP für technische Innovation und Kundenservice ist beeindruckend", sagte Dan Grainge, Präsident von Fletcher. "Ich bin stolz auf alles, was wir bei Fletcher erreicht haben und weiß, dass die Kombination unserer Talente und Technologien mit einem Branchenführer wie NEP unser Geschäft auf ein neues Level heben wird. Es ist ein großer Vorteil, dass wir unseren Kunden die NEP-Service- und Medienlösungen mit anbieten können."

Die Marke Fletcher bleibt bestehen, Fletcher unterstützt NEP und seine Kunden auf der ganzen Welt. Dan Grainge wird weiterhin das Fletcher-Team leiten und an Mike Wirteen, den Global President von NEP Broadcast Services, berichten. (10/18)

Zurück