Mebucom / News / Business / MMC zieht positive Bilanz
MMC zieht positive Bilanz

News: Business

MMC zieht positive Bilanz

Für die Kölner MMC Studios war das Jahr 2013 ein Jahr der Neuaufstellung. Kurz vor dem Jahrswechsel zieht das Studio eine gute Bilanz und sieht sich auf Kurs. Geschäftsführer André van Eiden scheidet zum Jahreswechsel aus der Geschäftsführung aus und steht dem Unternehmen 2014 als Berater zur Seite.

Van Eijden übergibt seine Aufgaben an die MMC-Geschäftsführer Friedhelm Bixschlag (47) und Philip Borbély (38), die die Neuausrichtung der MMC weiter vorantreiben werden. Mit dem Verkauf der MMC Anfang Mai 2013 wurde die Geschäftsführung der MMC Studios durch den langjährigen MMC-Vertriebsdirektor Friedhelm Bixschlag verstärkt und mit Philip Borbély als Geschäftsführer erweitert.

„Nach vier Jahren bei den MMC Studios ist jetzt ein guter Zeitpunkt gekommen, um meine Aufgaben zu übergeben“, erklärt Van Eijden: Ich hatte als Geschäftsführer den Auftrag, die MMC Studios neu zu organisieren und Strukturen zu schaffen, die langfristigen Erfolg ermöglichen. Nach organisatorischer Aufbauarbeit, dem kompletten Umbau der Produktion auf High Definition (HD) und digitale Tontechnik, der Neupositionierung der Postproduktion sowie dem Ausbau der Bühnenbauabteilung ist das Unternehmen nun bestens aufgestellt.“

Wie das Unternehmen mitteilt, haben sich nahezu alle Geschäftsbereiche 2013 erfreulich entwickelt. Die Studios gelten als wichtiger Produktionsstandort für Entertainment-Formate und Daily Soaps. Um den steigenden Bedarf an erstklassigen großen Studioflächen zu bedienen, hat die MMC damit begonnen, das MMC Studio 53, bis dahin eher bekannt als höchstes Filmstudio Europas, für Entertainment-Produktionen einzusetzen. Der von Bastie Griese und Philip Borbély geleitete Filmbereich (MMC Movies Köln) hat 2013 acht Filme in den Bereichen Studios, Ausstattung, Produktion Offices und Production Services betreut, darunter Fatih Akin’s "The Cut", Sönke Wortmann’s "Schoßgebete" und Tommy Krappweis‘ "Mara und der Feuerbringer".

Große Investitionen wurden in die Audiobereiche der zwei MMC-HD-Regien getätigt, um die technische Ausstattung der Studios weiterhin auf einem Top-Niveau zu halten. Die 2011 und 2012 neu installierten HD-Regien erhielten in diesem Sommer völlig neue Tonregien. Durch die Integration von zwei Lawo mc2 56-Pulten mit je 48 Fadern und 4 mobilen Studio-Stageboxen sind die Tonregien nun wieder auf dem aktuellsten Stand. Darüber hinaus wurde u.a. in neue Drahtlosanlagen und neues Postproduktionsequipment investiert. (12/13)

 

Zurück